Wir waren heute in Düsseldorf beim Innovationskongress. Dort hat Bundeskanzler Schröder dem Minsterpräsidenten Peer Steinbrück und uns in Nordrhein-Westfalen finanzielle Unterstützung des Bundes für einen leistungsfähigen Schnellzug zwischen Dortmund und Köln zugesichert. „Wir werden alles tun, um das Projekt zügig zu realisieren“, so Schröder. Er stellt sich ein „schnelles und pünktliches“ Verkehrsmittel vor, dass als innovatives Verkehrssystem bei Energieeffizienz und Lärmschutz Maßstäbe setze.

Die in der Presse in den vergangenen Tagen verbreiteten Meldungen, die Planungen für den Rhein-Ruhr-Express wären gestoppt, waren also zu vorschnell.

Innovationen zu fördern, hat sich die Bundesregierung als einen weiteren Baustein der Agenda 2010 auf die Fahnen geschrieben. Daher reist Schröder von 13. bis zum 17. Juli durch das Land, um Firmen, Veranstaltungen und Institutionen zu besuchen, die eine lebendige Innovationskultur repräsentieren.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.