Ich habs ja bereits gestern geschrieben: Die CDU plante Atomwaffentests über Erftstadt ;-)

Inzwischen haben auch die Medien die Geschichte aufgegriffen.

Der Kölner Stadt-Anzeiger schreibt:

Wer und vor allem wie die Zeilen auf die Seite gekommen waren, konnte die CDU nicht sagen. Müller glaubt, dass sich ein Hacker am Webauftritt der Union zu schaffen gemacht hat – und dass der offenbar über das entsprechende Code- oder Passwort verfügt. „Die Kreistagsfraktion hat inzwischen einen EDV-Experten eingeschaltet, der „mit Hochdruck“ den Verursacher sucht. Falls der Übeltäter ermittelt werden kann, wollen die Christdemokraten „weitere Schritte prüfen“, sagte Fraktionschef Willi Zylajew.

Auch die Kölnische Rundschau hat das Thema entdeckt:

„Ein übler Scherz“, sagt CDU-Fraktionschef Willi Zylajew. Hacker hätten über den Server des von der CDU bevorzugten Providers die Internetseite der Partei manipuliert. Bei der gewählten Form könne er gerade noch darüber lachen. Das Lachen vergehe ihm allerdings, wenn er daran denke, was man da sonst so hätte an üblen Dingen tun können.

Und natürlich ist die Geschichte auch an den Redakteuren von Spiegel Online nicht spurlos vorbeigegangen:

„Es könnte auch ein Scherz von der Jungen Union sein“, meinte er im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Ein Hackerangriff auf die Seite erscheine ihm jedoch wahrscheinlicher. Arntz lässt derzeit sämtliche IP-Adressen überprüfen, über die in den letzten Tagen auf den Server der CDU-Kreistagsfraktion zugegriffen wurde.

Und genau hier finde ich es spannend… Es könnte auch ein Scherz der jungen Union sein??? Was sollte denn das für ein Scherz sein? Und warum sollte sich ein Hacker die Mühe machen auf dem Server der Kreistags-CDU (bekanntermaßen ein Fokus der medialen Aufmerksamkeit) einzudringen um seine Tat dann nicht auf der ersten Seite sondern erst hinter einem Klick auf „Termine“ zu verstecken?

Wie seht Ihr das? Ein Hackerangriff? Ein Scherz aus den eigenen Reihen? Oder unter Umständen nur ein Flüchtigkeitsfehler beim Aufbau der Terminseite?


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

4 Kommentare

  1. André 23. Juli 2004 · 15:13 Uhr

    Egal was geschrieben wurde und noch geschrieben wird – ich bin mir sicher, da hat einfach jemand vergessen, seine Testeinträge wieder zu löschen :) Was so alles in christlich-demokratischen Unionsgehirnen vor sich geht…

  2. Mocki 24. Juli 2004 · 18:28 Uhr

    Ich finde die Hacker- und Manipulationsvariante auch absolut unglaubwürdig. Das waren vermutlich ganz schlichte Testeinträge. Die Hektik, mit der die örtliche CDU versucht, dem einen kriminellen Hintergrund zu geben lässt mich stutzen. Um von einem inkompetenten oder zumindest nicht ganz gesitig gereiftem Webmaster abzulenken wird man wohl kaum so einen Wind machen…

    Irgendwie kommt mir da ein Bezug auf einen Mikrofontest in den Sinn. Da hat auch mal jemand „nur so aus Jux“ und zum Test seine geistige Leere offenbart, was leider Zuhörer fand. Bloß, ich kann mich überhaupt nicht an einen Kontext dazu erinnern. Vielleicht hilft mir ja jemand auf die Sprünge.

    Mocki

  3. Lilli Marleen 24. Juli 2004 · 23:53 Uhr

    Das war Ronald Reagan der irgendwas wie „In fünf Minuten beginnt die Bombardierung Moskaus“ zum Tontest gemurmelt hat…
    Aber ich denke auch, das sind Textdummies oder so, und selbst wenn nicht – als Gag ist es nicht schelcht und es würde sich bei den braven Jusos heute eh keiner noch sowas trauen oder auf so eine Idee kommen.

  4. Jens Matheuszik 1. August 2004 · 18:46 Uhr

    Jaja, ein Hackerangriff auf die Unterrubrik Termine des CDU-Kreises Erftstadt… als ob es nicht interessantere (und vor allem auch mehr besuchte!) Ziele geben würde. :)

    Ich weiß schon, warum ich alle Testeinträge auf meinen Webseiten seriös gestalte und außerdem Testseiten nur dann ins Internet stelle, wenn der Zugriff reglementiert ist.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.