…in NRW – und uns damit erhalten. Er wird künftig Jürgen Rüttgers beraten: „Ich bin froh, daß er mich zur Landtagswahl in finanz- und wirtschaftspolitischen Fragen beraten will.“ (Zitat Pressemitteilung Jürgen Rüttgers).
Da sind wir aber auch froh, dass uns einer der größten Chaosstifter in der Union und ausgewiesener Gegner von Angela Merkel erhalten bleibt.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

3 Kommentare

  1. Piranhase 13. Oktober 2004 · 23:27 Uhr

    Kann der nicht den Herrn Ministerpräsidenten Steinbrück beraten?

  2. John 18. Oktober 2004 · 16:34 Uhr

    Na endlich mal ein Vernünftiger in der Landespolitik. Mit Steinbrück versteht er sich sicher Bestens. Wie war das noch Steinbrück geht nach verlorener Wahl nach Berlin (Eichelersatz) und Merz wird Landesfinanzminister?

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.