Erster! Exklusiv vorab gibt es also seit gerade eben den Entwurf für ein Wahlprogramm zur Landtagwahl. Wir haben den Entwurf zuerst hier im Netz veröffentlicht. Das Papier kann hier als PDF-Dokument herunter geladen werden.

Interessant in dem Zusammenhang, was die Welt am Sonntag schreibt:

„Erst die Mitglieder, dann die Medien“ – diese Reihenfolge führt dazu, daß der vollständige Text heute lediglich im Internet Premiere hat.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Ein Kommentar

  1. hackingman 4. Januar 2005 · 2:57 Uhr

    Unser starkes Land.

    Wir zeigen, wie ein modernes Land Zukunft gestaltet,
    ohne sein Herz zu verlieren.

    Die Zahlen der Leute die aus Essen, Bochum u.s.w. abwandern belegen was wirklich los ist. Als Standort
    für die die abschöpfen mag NRW im Moment ja noch eine erste Adresse sein aber wenn das Land dann erst zum Brachland geworden ist wie Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen u.s.w. jetzt schon belegen werden die Herren merken dass das sehr gute Geschäft mit den Arbeitslosen abermals in die falsche Richtung geführt hat.

    Mir wird ewig verboregen bleiben von wo Herr Clement die eiserne Ruhe nimmt. Wahrscheinlich resultiert diese aus dem Wissen selbst bestens versorgt zu sein.

    Jemanden wie die Langzeitarbeitslosen derart in den Dreck zu treten ohne ihnen eine Alternative zu lassen hätte ich allenfalls der Union zugetraut – aber auch nicht wirklich. Das was jetzt knallhart durchgezogen wird, wird niemals vergessen werden, danke SPD.

    ulysses

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.