Die Fahndungsgruppe Schwarzarbeit“ des Zolls (FKS) hat heute ihre Arbeit des letzten Jahres vorgestellt. Der Spiegel berichtet:

Auch in einem anderen Punkt gab Chef-Fahnder Haake Entwarnung. Trotz der freizügigen Visa-Erteilung habe man Ukrainer bei den Stichprobenüberprüfungen nicht auffällig häufig angetroffen. „Unter den Schwarzarbeitern rangiert die Ukraine unter ‚ferner liefen'“


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

3 Kommentare

  1. fakten fiktionen 22. Februar 2005 · 9:01 Uhr

    Immer nur Spiegel abschreiben! Was anderes lest ihr wohl nicht!

  2. Carsten 22. Februar 2005 · 10:23 Uhr

    Hallo fakten fiktionen,

    das hoheitliche Sie war aber gar nicht nötig :-) Und spiegel.de? Ja. les ich desöfteren. Aber nicht ausschließlich.

    Schön das geklärt zu haben. Lieben Gruß!

  3. Der_Praktikant 22. Februar 2005 · 10:24 Uhr

    Gut, ich werde mich demnächst bemühen, auch mal bei der Süddeutschen oder der FAZ abzuschreiben, äh… zu recherchieren. ;o)

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.