Wir sind erschüttert. Viele von uns konnten „Ben Wisch“ am Aschermittwoch noch im Gürzenich in Köln erleben, wo er vergnügt der Band Brings und dem dem Auftritt Jürgen Beckers zuhörte und den Reden Gerhard Schröders, Peer Steinbrücks und Harald Schartaus folgte.

Dann erreichte uns in den letzten Tagen die Nachricht, er sei mit einem Infekt ins Krankenhaus gekommen. Wir haben hier im Blog davon berichtet. Dort ist er nun im Alter von 82 Jahren gestern verstorben.

Zum Tode von Hans-Jürgen Wischnewski stellen wir heute nach und nach einige Links zur Verfügung: Statement von Ministerpräsident Peer Steinbrück, Erklärung vom SPD-Bundesvorsitzenden Franz Münterfering, Mitteilung vom SPD-Landesvorsitzenden Harald Schartau, Bundeskanzler Gerhard Schröder dazu heute in Berlin, Artikel Spiegel-Online, Süddeutsche Zeitung, Kölnische Rundschau, Focus Online. Der WDR würdigt Wischnewski mit einem Nachruf und Bildern.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.