Bei Lummaland habe ich gerade einen schönen Artikel zum Thema „wo liegen die inhaltlichen Gemeinsamkeiten in Schleswig-Holstein zwischen dem SSW und den beiden großen Fraktionen?„. Dies hat nämlich heute.de in einem Kompatibilitäts-Check unter dem Motto „Wer kann am besten mit dem SSW?“ kontrolliert.

So ergibt sich folgendes Abschlussbild: Aus dem Bereich Bildung bringt die SPD 2,5 Punkte mit, die CDU keinen. Beim Thema Verkehr erhalten CDU und SPD je einen Punkt und beim Thema Umwelt und Energie gibt es für die SPD zwei und für die CDU einen Punkt. Zusammen mit dem Ergebnis aus der Arbeitsmarktpolitik macht dies in Summa 6,5 Kompatibilitätspunkte für die SPD und 2 Kompatibilitätspunkte für die CDU. Das Fazit: Eine Unterstützung der CDU durch den SSW ist zwar möglich, aber ohne gewaltige programmatische Verrenkungen für beide kaum wahrscheinlich.

Und Lummaland bringt es auf den Punkt:

Bei der CDU geht es allerdings auch nicht um Programmatik, sondern lediglich darum, auch in Schleswig-Holstein an die Macht zu kommen, damit man im Bundesrat besser bremsen kann. Man soll keine Gemeinsamkeiten herbeireden, wo keine sind; für das Land ist das nicht hilfreich.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.