Auch wenn die Welt/Welt am Sonntag nicht dafür bekannt ist, ein SPD-Parteiorgan zu sein, berichtet die Welt am Sonntag heute über unsere Steinbrück-Internetvideos:

„Rüttgers-Gegenspieler und Regierungschef Peer Steinbrück macht sich ebenfalls als Neuerer im audiovisuellen Wahlkampf verdient. Seit Mittwoch dieser Woche findet jeder Interessierte den Ministerpräsidenten jeden Mittwoch mit einem neuen Video auf der Internetseite www.peer-steinbrueck.de In dieser Woche spricht der Regierungschef dort über die Arbeitslosigkeit. Es ist nach offizieller Mitteilung der SPD die erste regelmäßige Videobotschaft eines deutschen Spitzenkandidaten im Internet. “

Also, das „nach offizieller Mitteilung“ meint unsere Pressemitteilung.
Höre ich da Zweifel an der Aussage? Ich zumindest erinnere mich an keinen Internetauftritt bei Bundestags- oder Landtagswahlen, bei dem es das schon mal gab. Ihr?


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.