Da habe ich am Sonntag den Eintrag einer Bloggerin verlinkt, die gerade frisch SPD-Mitglied geworden ist. In ihrem Blog schreibt sie über ihr Leben. Dazu gehören auch Liebe und -Sex. Und wer hätte es geahnt, schon geht die Diskussion los.
Darf man das? Ist das Wahlkampftaktik? Will die SPD sich sexy machen?
Nein, das ist keine Wahlkampftaktik. Das ist das pure Leben. Und in der SPD zu sein, heisst ja nicht, das es sonst nichts mehr gibt.
Im Gegenteil. Denn: Liebe ist rot.

liebe_ist_rot.jpg

Mehr Fotos? Schickt uns Eure Fotos und zeigt: Liebe ist rot! Adresse: blog@nrwspd.de
„Liebe ist rot.“ als Druckvorlage


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

3 Kommentare

  1. Roter Baron 15. März 2005 · 10:08 Uhr

    Aber sicher ist Sie rot ;-)
    Und eine kleine Auflockerung ist doch nicht übel – und wenn es um Sex geht, dann um so interessanter ;-)

  2. BLOGGEN ???? 15. März 2005 · 18:47 Uhr

    Frage

    Beim NRWSPD Blog lese ich: „Liebe ist rot!“Frage: Was ist dann schwarz?

  3. Burningheart 15. März 2005 · 19:57 Uhr

    Hi! Ich habe alles damit zusammenhängende jetzt gelöscht, weil jemand diverse Dinge meines Privatleben aus meinem Blog „offensichtlich“ in den Mittelpunkt gestellt hat. Dabei geht es nicht um irgendwelche „werbemaßnahmen“ durch Webloginhalte. Ich will das nicht mehr. Erst fand ich das ja noch ganz nett..aber das geht zu weit.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.