Deutschland in den Grenzen von 1937?

Der CDU-Abgeordnete und Landesvorsitzende der Jungen Union Sachsen-Anhalt , Markus Kurze, sorgt mit einem Wahlplakat für Wirbel, das eine Deutschlandkarte von 1937 zeigt – mit Teilen des heutigen Polen und Tschechien. Darauf steht „Einigkeit, Recht, Freiheit“. Kurze hat das Plakat aus den 50er Jahren in das Schaufenster seines Bürgerbüros in Burg (Jerichower Land) gehängt. Eine Erklärung zu dem Plakat fehlt allerdings.

1105631169406l.jpg

Nach dem Skandal um das Treffen zwischen der Jungen Union Köln und der rechtsextremen Gruppierung proKöln (siehe Bericht hier, hier und hier), zeigt die Junge Union ein weiteres Mal, dass irgendwas mit ihrem Geschichtsbild und ihrem demokratischen Unterscheidungsvermögen nicht stimmt.

Berichte dazu aus Sachsen-Anhalt: Mitteldeutsche Zeitung, MDR und Pressemitteilung der Jusos Sachsen-Anhalt

Danke für den Hinweis an Oliver-Sven Liebchen, Jusos-Aachen.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.