Zum einjährigen Geburtstag von Googles Maildienst GMail bietet GMail nicht nur doppelt so viel Mail-Speicherplatz (jetzt 2 GB), sondern ich verschenke auch GMail-Einladungen, mit denen Ihr den Dienst nutzen könnt.

Also: Wer noch keinen GMail-Account hat schreibt mir einfach eine E-Mail an carsten.wawer@gmail.com – ich schicke die Einladungen dann nächste Woche raus. Achja – Wichtig: Natürlich stehen mir nur eine begrenzte Zahl an Einladungen zur Verfügung, daher gilt im Zweifelsfall das Prinzip: „Wer zuerst kommt malt zuerst!“.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

5 Kommentare

  1. Oliver 1. April 2005 · 17:57 Uhr

    Tut mir leid Carsten, da kann ich nur laut gähnen. Google hat diesen Marketinggag ja nun wirklich gut hinbekommen, wenn Leute immer noch daran glauben der Zugang zu gmail sei irgendwie begrenzt. Es gibt doch inzwischen kein Forum mehr, in dem nicht zig Leute ganz begeistert ihre unmengen Einladungen anbieten. Aber so schafft es gmail halt auch in den blog der spd….

  2. Carsten - NRWSPD Blog 1. April 2005 · 18:08 Uhr

    aber vieleicht erreicht man über diesen weg den einen oder anderen, der eben noch keinen gmail-account hat.

    nicht jeder ist den lieben langen tag in foren unterwegs und kann sich so einen gmail-account besorgen.

    gerade in einem blog mit seinen schnell wechselnden inhalten sollte so ein gedanke doch eher unproblematisch sein, oder?

    ich bezweifle ja nicht, daß es inzwischen kein problem mehr ist sich einen gmail-account zu besorgen. Und an normalen Tagen würd ich die auch so nicht anbieten – aber nach der Berichterstattung heute aufgrund des Geburtstages hielt ich es heute für passend – vieleicht gibt es ja den einen oder anderen nutzer, der lust hat gmail auszuprobieren…

    Lieben Gruß!

  3. Oliver 2. April 2005 · 0:58 Uhr

    Hallo Carsten,

    ich hoffe mein Kommentar hörte sich nicht zu böse an. Ich bin überzeugt, dass du das nur gut gemeint hast ;) Aber mal ehrlich, diese Strategie von google ist doch allzu durchschaubar. Sicherlich eine geniale Idee, soviel Werbung hat ein Unternehmen bestimmt selten umsonst bekommen. Aber das es jetzt immer noch schwierig sei an so ne Adresse zu kommen kann ich nicht so ganz glauben. Gib doch mal die Überschrift deines Eintrags bei google ein ;)

    Auch lieben Gruß!

  4. Salvi 4. April 2005 · 15:22 Uhr

    Ciao,
    ich habe eine Frage über GMail Account: Aber dieser Account erfolgen nur in Englisch oder gibt es auch möglichkeit wie bei anderen anbioetrn, ein E-Mail Account auf deutsch zu erstellen?
    Ich habe nur einmal antwortet auf ein Einladung, und wurde mir dann geboten ein Acoount zu eröffnen, alles war aber auf Englischer Sprache ausgeführt!!!!(?)
    Danke im voraus für jeder Antwort auf apogee@hispeed.ch

  5. Pottblog 27. Mai 2005 · 17:51 Uhr

    Einstweilige Verfügung gg. Google Mail?

    Der bekannte Suchmaschinenbetreiber Google bietet seit geraumer Zeit einen Mailservice im Betatest an. Das alleine wäre nichts besonderes – jedoch hat man (ursprünglich) 1 Gigabyte an Speicherplatz angeboten, zwischenzeitlich wurde dieses Angebot so…

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.