ruetgers-quer.gifJaja. Der Jürgen. Der sagt nicht viel. Genauer gesagt gar nichts. Und das auch schon eine ziemlich lange Zeit. Wir haben hier, hier und hier bereits darauf hingewiesen.

Dies ist jetzt auch den Grünen und der TAZ aufgefallen:

Schweigender Rüttgers:
Die Grünen fordern den CDU-Landesvorsitzenden Jürgen Rüttgers zum Reden auf. Der Ministerpräsidenten-Kandidat der Konservativen müsse sich endlich zum Treffen von Nachwuchspolitikern der Jungen Union (JU) mit Rechtsextremisten aus Köln (taz berichtete) äußern und innerparteiliche Konsequenzen ziehen, sagte die grüne Fraktionschefin Sylvia Löhrmann gestern in Düsseldorf. „Bei dem Treffen handelt es sich nicht um einen ,Dumme-Jungen-Streich‘ oder um einen harmlosen Plausch zwischen Jugendlichen“, so Löhrmann. Rüttgers habe das immer noch nicht begriffen und eiere wie gewöhnlich rum. „Ich bekomme mehr und mehr den Eindruck, dass Jürgen Rüttgers seine unselige ,Kinder statt Inder‘-Kampagne über den Umweg der Jungen Union wieder aufleben lässt.“ Löhrmann forderte den CDU-Vorsitzenden auf, sich endlich von den Vorgängen zu distanzieren.

Übrigens favorisiere ich den im Bildschirmschoner rollenden Jürgen ‚Statt Rückgrat‘ Rüttgers der Grünen.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Ein Kommentar

  1. Roter Baron 2. April 2005 · 9:59 Uhr

    Hoffentlich kapiert auch der dunkelste CDU-Wähler, dass Jürgen Rüttgers keine Alternative, sondern eine profil- und konzeptlosese Fortsetzung der Kohl-Ära mit zusätzliher Option nach „rechts außen“ ist.
    Ob NRW so etwas jetzt braucht? Ich habe von dem Typen immer noch keine klare Aussage zu irgendwas bekommen, mit Ausnahme der Studiengebühren und der Stellenstreichungen.
    Allerdings kann man ihm nicht alleine die Schuld geben: Wenn die CDU so eine Pappnase aufstellt und der Wähler ihn dann wählen sollte, dann ist Dummheit und Einfallslosigkeit in unserem Land leider keine Seltenheit mehr.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.