wortmann.jpgIm aktuellen Vorwärts gibt es einen schönen Beitrag von Regisseur Sönke Wortmann:

Talente ohne Ende, spannende Geschichten und natürlich Fußball – kein Zufall, dass Nordrhein-Westfalen einer der führenden Standorte für Filmproduktionen ist.

Als Filmproduzent sucht man ständig neue und interessante Motive für seine Geschichten. Die sind in Nordrhein-Westfalen in einer großen Vielzahl zu finden: Von der Arbeitersiedlung zu moderner Stahlarchitektur, von der Hochhaussiedlung bis zum Naturidyll. Deshalb filme ich hier gerne.

In Nordrhein-Westfalen gibt es in einer gewachsenen Struktur viele kleine und mittelständische Filme und Fernsehproduzenten. Nach sinnvollen Investitionen Anfang der 90er Jahre arbeiten an Rhein und Ruhr mit seinen 18 Millionen Einwohnern inzwischen mehr als 220 000 Menschen in den Medien – Tendenz steigend. Mittlerweile hat sich Köln und Umgebung als führender Standort für TV-Produktionen in Deutschland entwickelt, und dem WDR, RTL, VOX und anderen folgt nun auch der Nachrichtensender n-tv. In den letzten Jahren haben viele internationale Produktionen, die z.B. in den Film- und Fernsehstudios in Köln gedreht worden sind, dafür gesorgt, dass die Film- und Fernsehschaffenden in Köln und NRW auch international dazugelernt haben.

Den kompletten Beitrag findet Ihr im Vorwärts oder auf vorwaerts.de.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Ein Kommentar

  1. RT 6. April 2005 · 17:38 Uhr

    Mich interessiert ja noch: Wenn der schon in Düsseldorf wohnt, dann aber doch wohl in meinem Wahlkreis, oder? ;-)

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.