Um 11:33 hatten wir es exklusiv berichtet: Nach Karl-Josef Laumann stellte Jürgen Rüttgers heute zwei weitere Personen aus seinem Schattenkabinett vor. Die stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Christa Thoben und seinen Vorgänger Helmut Linssen. Und dies veröffentlichten wir hier vor jeder Agenturmeldung und vor jedem Ticker.

Inzwischen berichtet zum Beispiel die Kölnische Rundschau über die neuen Personalien.

Also weiterhin regelmäßig hier im Blog vorbeischauen: Jürgen hatte es noch nicht gesagt – da hatten wir es schon berichtet.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

3 Kommentare

  1. Dieter 27. April 2005 · 15:06 Uhr

    Das CDU-Kabinett hat wenigstens Kompetenz. Besser als die jetzigen Maulhelden!

  2. Carsten - NRWSPD Blog 27. April 2005 · 15:14 Uhr

    @Dieter: Kompetenz? Wo siehst Du die denn?

    Christen Thoben:
    gescheitert als Vorsitzende der NRW-CDU
    gescheitert als Kultursenatorin von Berlin

    Helmut Linssen:
    gescheitert als Landesvorsitzender und Fraktionsvorsitzender an Rüttgers verloren
    gescheitert als Spitzenkandidat der NRWCDU 1995

    Für mich sieht das eher nach der zweiten Reihe aus. Da werden Personen vorgestellt, mit denen Jürgen Rüttgers (gescheitert 2000 als Spitzenkandidat) schon vor 5 Jahren „Bewegung ins Land bringen“ wollte. Und diese Mannschaft wurde 2000 auch aus guten Gründen nicht gewählt.

    Also eine Erfolgsgeschichte voller Eckpfeiler der Kompetenz sieht anders aus, oder?

  3. Dirk 27. April 2005 · 15:38 Uhr

    Auch schneller als die Agenturen:

    13:00 Uhr ddp: Rüttgers benennt Thoben und Linssen für sein «Schattenkabinett»
    13:08 Uhr dpa: Rüttgers will Linssen und Thoben in sein Kabinett holen

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.