Perspektive_Deutschland.gif
Es ich jetzt glaube ich ein dreiviertel Jahr her, da habe ich an der Umfrage „Perspektive Deutschland“ teilgenommen. Gestern stellte Bundespräsident a.D. Richard v. Weizsäcker auf einer Pressekonferenz in Berlin die Ergebnisse vor.

Vertrauen der Bürger in Parteien wächst

Ein Ergebnis der Studie war, dass das Vertrauen der Bürger in die politischen Institutionen und andere öffentliche Einrichtungen in Deutschland zunimmt. Auch der Glaube an die Reformfähigkeit der Politik wächst. Vor einem Jahr ging nur jeder vierte Bürger davon aus, dass sich die Reformfähigkeit der Politik in den kommenden Jahren verbessern werde. Zwar ist das Mißtrauen immer noch sehr hoch, aktuell stehen 59 Prozent der Befragten den Parteien misstrauisch gegenüber, jedoch lag dieser Wert vor einem Jahr noch bei 68 Prozent.
Besonders von den politischen Parteien, dem Bundestag, der gesetzlichen Rentenversicherung und den Gewerkschaften verlangen die Bürger, dass sie ihre Arbeit dringend verbessern. Zu dieser Gruppe gehören auch die Arbeitgeberverbände. Sie werden kaum besser bewertet als die Gewerkschaften.

NRW auf Platz fünf nach Zufriedenheit / Insgesamt wächst Sorge um die persönliche Zukunft

Ich will jedoch auch nicht verschweigen, dass die wachsende Sorge um den Arbeitsplatz bei den Deutschen starke Zukunftsängste auslöst. Die traditionell hohe Zufriedenheit mit dem Leben in Deutschland geht zurück: 2003 waren 65 Prozent der Bürger zufrieden, jetzt sind es 60 Prozent. Fast jeder zweite Deutsche (42 Prozent) sorgt sich um den Job – 2003 waren es erst 35 Prozent.

Die zufriedensten Menschen (sortiert nach Großstädten) leben in Stuttgart. Am zufriedensten in NRW sind die Einwohner der Stadt Köln auf Platz 5. Es folgen Düsseldorf auf Platz 6 und Dortmund auf Platz 8. Insgesamt liegt Nordrhein-Westfalen nach Zufriedenheit auf Platz 5.

Perspektive-Deutschland ist nach eigenen Angaben die weltweit größte gesellschaftspolitische Online-Umfrage. Initiatoren sind neben der Unternehmensberatung McKinsey & Company das Magazin stern, das ZDF sowie das Internet-Unternehmen AOL. An der der Umfrage haben sich von Mitte September 2004 bis Januar 2005 mehr als 500.000 Menschen beteiligt.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

2 Kommentare

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.