Pd_logo.gif
Die Macher von Politik-digital.de haben uns gebeten den Webauftritt der CDU in NRW schriftlich zu bewerten. Und da wir uns da nicht berufen fühlen, die Internetseiten des politischen Gegners zu bewerten, möchten wir euch auf diesem Weg bitten, das für uns zu machen. Schließlich seid ihr ja auch die Zielgruppe für diese Seiten.
Also:
Klickt einfach auf die Internetseite der CDU, schaut euch um und schreibt uns hier einen Kommentar über eure Eindrücke. Was gefällt euch, was gefällt euch nicht?

Danke für eure Mithilfe.

Update 29.04.05; 9:06
Nur kurz zum Verständnis:
Es soll hier nicht unbedingt darum gehen, unsere Seite mit der Seite der CDU zu vergleichen. Schreibt mir einfach, was euch an der CDU-Seite gefällt und was nicht. Und wenn euch eure Zeit zu schade ist, um sie auf den Seiten der CDU zu verbringen, dann könnt ihr mir auch das schreiben.
Der_Praktikant


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

12 Kommentare

  1. Tanja 28. April 2005 · 21:15 Uhr

    also sorry, auch wenn ihr das hier nicht hören wollt, ich finde die HP der CDU NRW gut. Aktuelle Berichterstattung anstelle nur aktulle PMs – die gibt es ja ohnehin. Das was an redaktioneller Arbeit bei der SPD in den Blog gesteckt wird, fließt da in redaktionelle Beiträge, die weit mehr Niveau haben, als euer Versuch Stimmung zu machen. Zum Wahlkampf: Die „Mitarbeiter der Woche“ (http://www.cdu-nrw.de/3138.php) Motive finde ich total witzig. Manchmal ist ein bisschen viel Inhalt, da kommt man mit der Orientierung schon mal durcheinander. Fazit: 2+

  2. Herbert 28. April 2005 · 21:39 Uhr

    Also ich finds zunächst schon mal sensationell internet-like, hier im Blog der SPD über die Website der CDU kommentieren zu können! Und dass, weil politik-digital.de die SPD aufgefordert hat, die CDU-Website zu beurteilen. Scheint ja doch zu interessieren, was die User so denken. Und wenn der „Praktikant“ dann daraus was schreibt – ich bin gespannt.

    Ich würd wetten, die CDU beobachtet das hier jetzt genau und schickt jetzt ihre Leute hier hin, um ihre eigene Web-Arbeit zu loben. Wenn ich so die Kommentare in den letzten Tagen lese, bekomme ich den Eindruck, da sind nen paar JUler „gesteuert“ eingesetzt.

    Aber mal ehrlich: Vieles von dem, was die CDU in diesem Wahlkampf bisher im Web gemacht hat, ist gestalterisch nett hübsch durchgestyled aber ansonsten eher immi als originell.

    Viel Wert auf die Verpackung gelegt halt:

    Ein Blog, der seit 4 Monaten vor sich hin modert und kurzerhand zu einem Themenblog zusammengekillt wird. Traurig und nicht besonder internet-like. Da finde ich den Blog hier amüsanter, frischer, witziger.

    Ich meine auch, dass der Steinbruk Videos gemacht hat, und dann Rüttgers auch aufgesprungen ist und plötzlich Videos gemacht hat. Weiss der nicht, dass der vor der Kamera irgendwie sehr hölzern wirkt?. Nachgemacht, nicht sonderlich originell.

    Tanja: Ich erinnere mich noch an den ersten Internet-Wahlkampf 1998 auf Bundesebene. Da gabs von der SPD „Mitarbeiter der Woche“. Und die CDU macht es jetzt in 2005. Würd‘ sagen Web-Mottenkiste!

    Mein Voting: Website von Rütti und Co: Mich kickts nicht.

  3. Benno 28. April 2005 · 21:59 Uhr

    Tanja, da kann ich Herbert nur zustimmen. Die NRW-CDU hat für ihren Internet-Wahlkampf von dieser Seite hier in einem Maße abgekupfert, dass nun wirklich keiner mehr von Zufall sprechen kann: Neben den Videobotschaften und dem Blog (der sich im Fall der CDU-Website eigentlich gar nicht so nennen dürfte) stammt auch die Idee eines Mitmach-Centers (immerhin hat sich die CDU die Mühe gemacht, dem ganzen mit „NRWin-Team“ einen anderen Namen zu geben) und eines exemplarischen Tagesablaufs im Leben des Spitzenkandidaten von den jeweiligen Websites der NRWSPD, die diese Ideen – wohlgemerkt – ZUERST in die Tat umgesetzt hat. Peinlicherweise gibt sich die CDU dann aber auch noch oben drauf den Slogan „Neue Kraft. Neue IDEEN.“ Dass ich nicht lache. Das passt dann auch in eine Reihe zum Wahlwerbespot, den die CDU ebenfalls auf ihre Website gestellt hat: Der ist nämlich bereits im niedersächsischen Landtagswahlkampf vor zwei Jahren verwendet worden. Selber kreativ zu sein ist ja auch viel zu anstregend… Tut mir Leid, aber in meinen Augen hat so viel Dreistigkeit nur eine Note verdient, und zwar eine glatte 6.

  4. Fredson 28. April 2005 · 22:47 Uhr

    Also, ich find auf jeden Fall die Homepage von JR gut. Vor allem das mit den Videos ist ’ne Super-Idee. Auch das NRWIN-Team, absolut gut. Alles frei nach dem Motto: Besser gut geklaut als schlecht selber gemacht. Nur der „Blog“. Das müssen die Herrn wohl noch’n mal genau abschauen, sorry, ich mein‘ natürlich hinschauen.

    Fan-Artikel-mäßig muss die CDU aber noch aufholen. ‚Ne Tasse mit Jürgi’s menslichem Konterfei würd‘ ich sofort bestellen.

    Außerdem passiert eindeutig zu wenig. Könnte einen Bereich vertragen, der täglich aktualisiert wird (außer den Pressemitteilungen).

    JR, mehr Action!!

  5. Tanja 29. April 2005 · 9:11 Uhr

    Na ja, von wegen nur aktuelle Pressemeldungen – da kann sich die SPD aber an die eigene Nase packen. Ich erinnere mich jedenfalls noch sehr genau, dass vom Wahlkampfauftackt bei der CDU am gleichen Tag noch Berichte und Fotos im Netz waren, bei der SPD war nichts (jedenfalls nicht am WE und danach hab ich nicht mehr gesucht) – kann natürlich sein, dass das Absicht war, war ja wohl nicht so doll, die Auftacktveranstaltung.

    Ich bleibe dabei, die HP der CDU ist inhaltlicher und weniger auf Stimmungsmache getrimmt.

    Übrigens, ich bin kein JU Mitglied – nur für den Fall, dass das hier einer meinen sollte!

  6. Piranhase 29. April 2005 · 9:25 Uhr

    Jo, die ist blöd gemacht, aber Eure (ist mir vorher nie aufgefallen) ein wenig zu (mai-) grün…

  7. Piranhase 29. April 2005 · 9:26 Uhr

    Jo, die ist blöd gemacht, aber Eure (ist mir vorher nie aufgefallen) ein wenig zu (mai-) grün…

  8. Regina 29. April 2005 · 9:35 Uhr

    Also:
    Ich habe mir jetzt mal nur die News-Seite angeschaut.

    Was ich gut finde:
    1. Die Rubrik“Mitarbeiter der Woche“
    2. Die TV-Tipps
    3. Man kann (unter „Motive Landtagswahl“) so viel von den Plakaten runterladen und anschauen.
    4. Jürgen Rüttgers – ganz persönlich

    Was ich nicht gut finde:
    1. Dieser Die-SPD-hat-alles-falsch-gemacht Unterton. Ist mir zu pessimistisch. Ihr habt bestimmt auch mal was gut gemacht.
    2. Waraum finde ich am 29.04. schon News vom 30.04.?
    3. Warum zählt der Banner „XX Tage bis zum Ende von rot-grün“ nicht runter?
    4. Besonders albern finde ich, dass man bei der Umfrage „Rekordarbeitslosigkeit in NRW: mehr als eine Million Menschen ohne Job. Wer ist dafür verantwortlich?“ nur die Auswahl zwichen Rot-Grün, Unternehmer und Konsumenten hat. Das wirkt ein wenig feige, daß da CDU nicht dabei ist.

  9. edelstrauß 29. April 2005 · 10:53 Uhr

    Toll find eich auch den „Mitarbeiter der Woche“. Das ist zwar, wie alles andere, auch geklaut, aber immerhin arbeiten die Unionisten daran weiter.
    Man darf ihnen das auch alles eigentlich nicht übel nehmen: Würden Konservative in die Zukunft schauen und Neues schaffen, wären sie keine Konservativen mehr.
    Von daher macht die CDU alles so, wie man es erwartet. Das zeigt sich ja auch bei Kandidaten und Programm von Rüttgers und Co. – das ist halt alles von Vorgestern. Dazu passt die Website.
    Und fairerweise muß man sagen: Wenn die Menschen lieber schlechte Kopien und die antiquierte Politik der Kohl-Ära wollen, dann wird Jürgen Rüttgers gewinnen. Das ist ahlt Demokratie.

  10. bazinho 29. April 2005 · 11:31 Uhr

    Was soll man sagen, ist ganz ordentlich gemacht das ganze. Wenig innovativ, aber was solls sind doch die Konservativen. Würd ja auch nicht passen, wenn die Partei des ehemaligen Zukunftsministers, der in seiner Amtszeit den Forschungsetat (=Innovation) um mehr als ein Drittel gekürzt hat, plötzlich innovativ werden würde.
    Viele, viele Bilder, was man halt so macht wenn man wenig gestalterisches Talent hat und meint sich trotzdem betätigen zu müssen. Mal im Ernst mir gefallen klare reduzierte Layouts wesentlich besser als prall gefüllte Seiten. Da sich die Seite aber an die Masse richtet, geht das schon noch klar. Die Qualität der Fotos ist auch in Ordnung.
    Inhaltlich wurde da viel kunstvoll aufgefüllt. Bei den Themen findet man ganz Aktuelle Anträge der Landtagsfraktion und Dokumentationen von Veranstaltungen zum Teil mehr als zwei Jahre alt sind. Aber so hilft man sich, wenn man sonst nichts hat. Außerdem füllt man so Seiten und beeindruckt Leutchen, die dann hier positiv Über den guten Content der Seite schreiben. Wo ich beim Vergleich, die setzen wenigstens nicht nur ihre Pressemitteilungen rein sondern schreiben Artikel, wäre. Deren Artikel sind größtenteils deren Pressemitteilungen mit leichten Modifikationen oder Texte, die soviel Aktualitäts- und Realitätsbezug haben, dass sie auch vor einem Jahr hätten ersponnen werden können.
    Was die sonstigen Geschichten mit „Neue Kraft. Neue Ideen“ dem Rüttgers Slogan zu tun haben sollen bleibt schleierhaft. Der Mitarbeiter der Woche ist ne nette Kopie, das NRWin-team ebenfalls, der Wahlkampfspot ist auch schon was angestaubt. Das aktuelle Video von Rüttgers ist zwar schon deutlich besser als das erste Versuch der SPD hinterher zu rennen, kommt aber immer noch nicht an Peer Steinbrück Video Botschaft heran. Das kommt mir alles so vor wie bei den Chinesischen Raubkopierern, die ersten Produktionen sind grauenhaft, mit jedem weiteren versuch wird’s etwas besser, nachher sind sie fast so gut wie’s Original und bleiben doch bloß plumpe Kopien. Wenn die tatsächlich gewinnen sollten und das dann deren Politik Stil wird, dann werden wir wohl in die zweite Liga absteigen, und uns mit Ländern wie Taiwan, China, Vietnam etc um den Platzt als bester Plagiator balgen. Immer zwei drei Jahre hinter dem aktuellen Technikstand hinterher.
    Ganz grausam ist deren Newsblog, den sie aus Unfähigkeit zur Aktualität jetzt Themenblog nennen. Man gebe drei inhaltlich ‚aktuelle’ Themen aus der Wahlkampagne vor, riegle sich hermetisch ab, und schon hat man etwas, das mit einem Blog nicht im geringsten zu tun hat. Das Ding dürfte sich noch nicht mal Forum nennen. Aber so ist das halt, wenn man Angst vor Volkes Meinung hat. Hier wird nichts anderes als die Rolle Rüttgers offenbar. Wer heute schon Angst vor Kritik und anderen Meinungen hat, der wird wenn er Regierungsverantwortung hat mit Sicherheit keine notwendigen aber unbeliebten Reformen angehen, die notwendig sind.
    Da aber diese Feinheiten der Masse verschlossen bleiben, dass null-acht-fünfzehn Layout, gerade weil es so gewöhnlich ist, die Menschen nicht überrascht und ihre gewohnten Ansprüche an eine ‚schöne’ Website bestätigt, auf die Masse gar positiv wirkt, die inhaltliche Leere geschickt in inhaltliche Fülle gewandelt wird, ist die Homepage alles in allem zweckmäßig. Und was gibt man für ne Note wenn eine Arbeit die Ansprüche, gut auf die Masse zu wirken, erfüllt, mehr aber auch nicht. Dann ist das irgendwas zwischen ausreichend und befriedigend. Nicht richtig schlecht, aber eben auch nicht ansatzweise gut.

  11. Lilli Marleen 1. Mai 2005 · 11:07 Uhr

    Wenn ich jetzt mal tapfer versuche, objektiv zu sein – die Seite ist ganz nett. Nix Besonderes, nix Innovatives, sondern eine nette, brave HP. Ich frag mich zwar, wie es da mit der Barrierefreiheit aussieht, hab aber die Tools zum Testen nicht auffem Lappi dabei.
    Welche Zielgruppe will sie erreichen? Da finde ich sie ein wenig unausgegoren, aber bin ich da schon??

  12. Tom 4. Mai 2005 · 10:11 Uhr

    Also eure HP und der Blog ist doch die reine Stimmungsmache. Ihr seid hier doch nur am dissen – armseelig finde ich das!

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.