Einen sehr gelungenen, satirischen Beitrag über den aktuellen Oppositionsführer in NRW habe ich gerade im Weblog von Thomas R. Vogt gefunden. Viel Spaß damit:

rolle-ruettgers_Vogt.jpg

Berlin Vor dem am Samstag beginnenden Deutschen Turnfest wurde bekannt, dass eine neue Turnübung der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll. Das besondere in diesem Fall ist, dass die Turnübung nicht nach ihrem Erfinder benannt werden soll.
Vielmehr wird soll sie einem Politiker gewidmet werden. Zu den Gerüchten, dass die neue Übung “Rolle Rüttgers” heissen soll, sagte der Bundestagsabgeordnete der CDU und ehemalige Turn-Weltmeister, Eberhard Gienger: “Nach meinem Gienger-Salto wird nun wieder eine Turnübung den Namen eines meiner Parteifreunde tragen. Der Jürgen Rüttgers hat durch seine Höchstleistungen in der Verbalakrobatik bewiesen, dass er diese Auszeichnung verdient.”
Der Präsident des Deutschen Turnerbundes, Rainer Brechtken erklärte dazu: “Auch wenn Herr Rüttgers keiner Partei angehört, die ich persönlich gutfinde, so hat er doch wie kein anderer Politiker bewiesen, dass er sich wie eine Sportgymnastin verbiegen kann. Als Präsident des Turnerbundes freut es mich ausserdem, dass wir diese Namensgebung geschafft haben, bevor der Ruderverband das Zurückrudern als “Rüttgern” ins Wettkampfprogramm aufnimmt.”


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

6 Kommentare

  1. Edelstrauß 13. Mai 2005 · 16:19 Uhr

    Das Rüttgern ist ja schon ein alter Hut. Damit wollte Rüttgers doch schon in den 80ern Sportlich auftreten.

  2. bazinho 13. Mai 2005 · 16:34 Uhr

    Vortrefflich,
    wenn man diese Meldung auf eine normale News-Site (SPON, RPon, etc.) setzen würde, ich glaub da gäb es einige, die sich nicht wundern würden.

  3. Ratze XVI. 13. Mai 2005 · 16:58 Uhr

    Alle Achtung! Eine Turnübung wurde nach ihm benannt. Hätte ich nicht gedacht, dass der Rüttgers noch zu was gut sein soll…

  4. Nobbi 13. Mai 2005 · 17:02 Uhr

    Die Rolle Rüttgers in animierter Form gibt es übrigens hier zu sehen: http://info.websozis.de *g*.

  5. Thomas Vogt 13. Mai 2005 · 17:35 Uhr

    Beim Gienger-Salto kann man bei falscher Ausführung fürchterlich auf die Schnautze fallen.
    Beim Wählen der falschen Partei übrigends auch. Deshalb muss der bessere Mann Ministerpräsident bleiben.

  6. Benjamin 15. Mai 2005 · 21:04 Uhr

    Sehr passend übrigens auch, dass Rüttgers von ääääh, wie äääh hieß er ääääh Stoiber ein paar „bayrischer Turnschuhe“ geschenkt bekommen hat :-)

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.