kreuzritter-screen3_blog.jpg

Mir ist gestern klar geworden, dass der Oppositionsführer in NRW es doch tatsächlich geschafft hat, durch sein beharrliches Schweigen eine Diskussion über seine Aussagen („Ich glaube, dass die Katholische Kirche und ihr Menschenbild das richtige ist und anderen Religionen überlegen ist“) in der Friedmann-Sendung zu unterdrücken. Da habe ich mich ein wenig bei Google umgeschaut und eine Initiative der Jusos gefunden, die ebenfalls zum Ziel hat, dass man das Ganze nicht sofort wieder unter den Tich fallen lässt.
Und mir ist mal wieder klar geworden, wie schnell man in der Medienlandschaft solche Dinge vergessen kann. Verrückt, oder?


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

7 Kommentare

  1. Student aus NRW 17. Mai 2005 · 12:31 Uhr

    Wenn schon zitieren, dann RICHTIG (mal angenommen die Juso-Seite hat richtig zitiert):

    „Jürgen Rüttgers: Ich glaube, dass es das Richtige ist, wenn Sie wollen auch „überlegen“.“

    Wenn man das verurteilt, dann kommt das dem, was Ihr Rüttgers unterstellt sehr nahe. Darf man nicht glauben? Darf man nicht glauben, dass der eigene Weg richtig ist? Darf man nicht glauben, dass man überlegen ist? Was darf man denn, von der SPD genehmigt, glauben? Was glauben denn Moslems? Was glauben SPD Anhänger denn? Glaubt ihr etwa nicht eure „Weltanschauung“ sei überlegen, also besser, das Richtige?

    Ich finde es schlimm, wenn man gar nicht glaubt oder Glauben gleich welcher Art verachtet wird.

    Wenn ich die Juso-Seite mit den Ausschnitten des Interviews lese, kann ich nicht erkennen, wo Rüttgers gegen Menschenrechte verstoßt!? Kann mir das vielleicht jemand am Text belegen? Oder ist es einfach nur „unhaltbar“, weil es gegen euer Weltbild verstößt? Wie tolerant, wie sozial sind Anhänger der SPD, wenn sie eine Meinung derart stigmatisieren.

    Meine Güte, wenn man eure Kader-Organisationen sieht, da wird man teilweise an dunkle deutsche Zeiten zurückerinnert, nur das es diesmal von links kommt…

    Propaganda, das könnt Ihr.

  2. Fredson 17. Mai 2005 · 14:36 Uhr

    An dunkle deutsche Zeiten erinnert mich eher das Geschwätz von der Überlegenheit. Von besseren Christen und Abendland und den schlechten Anderen. Man muss sich nur im Internet ansehen, was in den Foren, wo sich die Leute anonym äußern, an Vorurteilen über Ausländer, über deren Affinität zur Kriminalität usw. grassieren.

    Ich finde im Übrigen auch, dass die Kreuzritter-Seite sich an den Grenzen des guten Geschmacks bewegt. Danke übrigens für die Blumen („Propaganda, das könnt ihr“). Da gehören halt auch immer zwei zu.

    Bei dem Thema muss ich aber mal die CDU loben: Der Lügencounter ist super. Das meiste ist wohl Unsinn und ihnen gehen auch langsam die Ideen aus, aber bei der nächten Kaderschulung im sozialistischen Welthauptquartier in Havanna werden wir das mit unseren Weltrevolutionsschwestern und -brüdern besprechen und in das geheime Handbuch „Wahlkampf leicht gemacht“ (aka „la campana electoral- hacer facilmente“) aufnehmen.

  3. Roter Baron 17. Mai 2005 · 20:26 Uhr

    @ „Student“
    Der Begriff „Überlegen“ ist negativ konnotiert. das weiß auch Jürgen Rüttgers. Dennoch verwendet er ihn – er muss also damit rechnen, dass man ihn kritisiert.
    Übrigens finde ich Rüttgers‘ Gewäsch von der Überlegenheit der Religion auf Deutsch gesagt „zum Kotzen.“
    Das erinnert mich auch an dunkle Zeiten – und die kamen von Rechts

  4. Student aus NRW 17. Mai 2005 · 20:28 Uhr

    Na und dann glaubt er eben, wir sind überlegen. das ist sein gutes Recht. Ihr treibt nur dumme Propaganda. Ich bin selber der Überzeugung, das wir überlegen sind. Sonst ginge es uns ja schließlich nicht so gut, wie es in Deutschland eigentlich ginge, wenn die CDU regierte.

  5. Student aus NRW 18. Mai 2005 · 8:53 Uhr

    @Pseudo-Student aus NRW: Das finde ich gar nicht witzig in meinem Namen und unter meiner Email-Addy zu posten. Sollte das nocheinmal passieren finde ich über den Webmaster dieses Blogs deine IP-Adresse heraus und mehr!!

  6. Student aus NRW 18. Mai 2005 · 8:54 Uhr

    @Roter Baron: Der Begriff „überlegen“ wurde ihm in den Mund gelegt. Gib mir die Chance ein Interview mit dir zu machen und du wirst etwas ähnliches über z.B. Demokratie gegenüber anderen Staatsformen behaupten.

  7. Wawers Plattform 30. Mai 2005 · 12:47 Uhr

    Merkel als Kanzlerkandidatin von Union nominiert

    Merkel als Kanzlerkandidatin von Union nominiertSomit ist Angela Merkel die erste Kanzlerkandidatin in der Geschichte der Bundesrepublik. Die Union hat die CDU-Chefin in der heuteigen Präs

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.