keyvisual_zweites_duell.jpg

Fünf Tage vor der Landtagswahl kommt es gleich in der Jahrhunderthalle in Bochum zum zweiten TV-Duell zwischen NRW-Ministerpräsident Peer Steinbrück und Jürgen Rüttgers. Das Duell wird heute am frühen Abend aufgezeichnet und dann zeitgleich um 21.00 auf dem WDR und dem ZDF übertragen. Nach dem ersten TV-Duell vom 5. Mai hatte eine Umfrage des Instituts Forsa Peer Steinbrück als klaren Sieger gesehen. Schwerpunkte des Schlagabtausches in der Jahrhunderthalle werden Bildung, Umwelt und die Probleme am Arbeitsmarkt sein. Beide sind inzwischen in Bochum angekommen und bereiten sich derzeit auf das Duell vor.
Wir vom Online-Team der NRWSPD werden euch hier im Blog während des Duells begleiten und hoffen auf eure Kommentare.

Vorab findet ihr Artikel zum Duell hier (Spiegel), hier (ZDF) und hier (WDR).

Update 17:20
Auf ZDF.de findet man unter anderem ein Interview mit Maybrit Illner, die ihre Erwartungen und ihre speziellen Vorbereitungsmaßnahmen sie für das Duell getroffen hat.
Ein Auszug:

ZDFonline: Wie bereiten Sie sich auf diese Aufgabe vor?

Maybrit Illner: Wie immer! Ich werde die nächsten Tage viel lesen – mein normales Pensum und all das, was mit den Spitzenkandidaten und dem Land Nordrhein-Westfalen im besonderen zu tun hat. Am Pfingstmontag geht’s dann auf nach Köln zu den Kollegen vom WDR. Wir werden uns in eine Kartause sperren und ein Feuerwerk an Fragen erfinden.



ZDFonline: Gibt es bei einem solchen „Duell“ eine Aufgabenverteilung zwischen den Moderatoren? Einer stellt die vermeintlich härteren Fragen, der andere die weicheren?

Illner: „Good Cop Schönenborn/ Bad Cop Illner“ oder anders herum, meinen Sie? Nein, so eine Aufteilung haben wir nicht. Bei diesem Duell singen die Moderatoren quasi im Duett.

ZDFonline: Wer hat vor einem „Duell“ mehr Lampenfieber: Die Moderatoren oder die „Duellanten“? Und wer hat mehr Grund dazu, aufgeregt zu sein? Die Journalisten oder die Politiker?

Illner: Natürlich die Politiker, ich will ja nicht Ministerpräsident werden.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

18 Kommentare

  1. Roter Baron 17. Mai 2005 · 17:22 Uhr

    Ich bin schon echt gespannt. Wenn Peer wieder so in Form ist, wie beim letzten mal, dürfte das ein klares Heimspiel werden.
    Dieses Mal ist aber das Öffentlichkeitsinteresse noch größer als beim letzten Duell.
    Ich frage mich, mit welchen Verschwörungstheorien die CDU nach dem Duell wieder ankommt, wenn sich gezeigt hat, wie schlecht der eigene Kandidat ist.

  2. bazinho 17. Mai 2005 · 17:35 Uhr

    Interessant wird auch wie Jürgen „Ichredmirselbergutzuindemichslautsage:Nichtsonervös“ Rüttgers seine Nerven bewahrt. Jetzt wo seine eindeutige Niederlage als Kandidat beim ersten Duell die Abwärtsfahrt der CDU eingeläutet hat.
    Mein Tipp: Klarer Sieg für den Mann mit dem Klaren Kurs, den klaren Gedanken und dem klaren Konzept. Tränen beim Wackeldackel.

    Und am 23.05. wird dann in den Zeitungen ein betroffen dreinblickender CDU-Politiker zitiert, der nicht öffentlich genannt werden will: „So was schlechtes habe ich noch nie erlebt, kein Konzept, kein Programm, keine Ausstrahlung. Aber wir hatten keinen anderen.“

  3. Jens - politikinside.blogg.de 17. Mai 2005 · 17:47 Uhr

    Toi toi@Peer

    Also ich denke auch das heute mehr Leute einschalten werden, schon alleine weils im ZDF und im WDR läuft und nicht bei den Privaten!

    @Baron Lassen wir uns überraschen :-)

  4. Jens - politikinside.blogg.de 17. Mai 2005 · 17:50 Uhr

    Sollte natürlich „Toi, toi, toi“ heißen ;-)

  5. Aphirdanos 17. Mai 2005 · 18:18 Uhr

    Mal sehen wie es diesmal wird… ich bin gespannt, meine Wahlkampf-Serie braucht mal wieder einen Beitrag.

  6. Tobias 17. Mai 2005 · 18:52 Uhr

    Hmm, sind CDU und SPD die einzigen Parteien, die mit Spitzenkandidaten zur Landtagswahl antreten?

  7. Oliver 17. Mai 2005 · 19:15 Uhr

    Fotos gibt es ja schon auf einigen Seiten. Ist denn sonst schon etwas „durchgesickert“? :-)

  8. Roter Baron 17. Mai 2005 · 19:21 Uhr

    @ Tobias
    Also Grüne und FDP haben auch „Spitzenkandidaten“, allerdings treten die ja nicht später im Landtag zur Wahl als Ministerpräsident an.
    Bei den Grünen ist das Bärbel Höhn, bei der FDP hab ich vergessen, wer das ist (auch nie was von gehört)…

  9. Jens - politikinside.blogg.de 17. Mai 2005 · 19:59 Uhr

    @Baron Na der Ingo „Ich brauche mehr Geld“ Wolf ist der Spitzenkandidat der FDP.

    Die Spitzenkandidaten der kleinen Parteien werden oft die stellv. Ministerpräsidenten

  10. Jens - politikinside.blogg.de 17. Mai 2005 · 20:01 Uhr

    Achja und auch Michael Vesper ist ein Spitzenkandidat der Grünen :-)

  11. Thorsten 17. Mai 2005 · 20:07 Uhr

    @ jens
    Jetzt brauchen wir nur noch die Spitzenkandidaten der ganz „kleinen“ Parteien.

  12. Kalle 17. Mai 2005 · 20:33 Uhr

    Infos aus der Landespressekonferenz – angeblich war Rüttgers heute besser als Peer. Was ist da los?

  13. Jens - politikinside.blogg.de 17. Mai 2005 · 20:35 Uhr

    hm? Meinste z.B. die PBC – Die Partei der biebölteureun Christen? ;-)

  14. Oliver [blog.nrwspd.de] 17. Mai 2005 · 20:41 Uhr

    Mit dem heutigen TV-Duell starten wir unser Online-Spenden-Modul. Ab sofort ist es möglich, die NRWSPD nicht nur über das Mitmach-Center, sondern auch finanziell mit einer Spenden zu unterstützen. Wir würden uns freuen, wenn die versammelten Sympathisanten schon heute davon Gebrauch machen würden:

    http://spenden.nrwspd.de/

  15. Andreas 17. Mai 2005 · 21:45 Uhr

    Wenn man davon absieht das die Fragesteller
    erst nach 45 Minuten zu landespolitischen Themen
    kommen, ist erkennbar Peer Steinbrück dem
    Jürgen Rüttgers auch heute deutlich überlegen
    ist.Er macht konkrete Ausagen Jürgen Rüttgers
    schwebt im wolkigen.

  16. dirk 17. Mai 2005 · 21:54 Uhr

    liebe kommenntiererInnen,
    bitte aktuelle kommentare hierhin:
    http://blog.nrwspd.de/archives/000946.php
    danke

  17. Alfons Wommelsdorf 17. Mai 2005 · 22:38 Uhr

    Steinbrück war klar besser!!
    Rüttgers nicht überzeugend!

    Moderatoren ließen leider keine Klarstellungen Steinbrücks gegen Rüttgers abgelesene Teilinfos und Sprüche zu!!

  18. Aphirdanos 17. Mai 2005 · 23:24 Uhr

    Ja, die Moderatoren sind viel zu spät auf die landespolitischen Themen gekommen. Ich will keine Studiengebühren zahlen. Das (also das Thema an sich, nicht mein Wunsch dazu) hätte man doch viel eher bringen müssen als in der Schlußrede.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.