Zur Star Wars Premiere hat sich die Kölner SPD eine witzige Aktion einfallen lassen.

Landtagswahl_starwars_Blog.jpg

Möge die Macht mit euch sein.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

6 Kommentare

  1. Rudi 18. Mai 2005 · 22:01 Uhr

    ganz toller spruch! *nicht*

  2. schmidt 18. Mai 2005 · 22:19 Uhr

    Ich hatte heute Nacht einen Traum:

    Ganze Horden von Buben und Mädels von der modebewussten Jungen Union, dass sind die Mädels und Buben, die nach dem „Heuschreckenstudium“ den väterlichen Betrieb mit Größenwahn in den Sand gesetzt haben, müssen als Strafarbeit von Arbeiterfamilien die nicht bezahlen Studienbühren eintreiben, und das mit dem auf pump gekauften Porsche …

    Da bin ich aufgewacht, als ich in einem nicht passenden dunklen Anzug Jürgen Rüttgers als Geldeintreiber hinter einem Gebüsch im Garten von Angela Merkel entdeckte, umringt von „Sicherheitstruppen“ aus Bayern …

    Glaubt mir ich konnte vor Angst nicht mehr einschlafen…

  3. Jens - politikinside.blogg.de 18. Mai 2005 · 22:26 Uhr

    Na das ist ja fast so cool wie der Wahlwerbespot der Grünen auch irgendwie StarWars-Style ;)

  4. paul 19. Mai 2005 · 16:10 Uhr

    Gestern abend sah ich Ihn, Dark Vader, mit Marlboro rauchend den Helm ablegend – ooops das war Peer wer?? Peer 100? Nein Mr. 35% Peer. Selbst der gute Frankie Plasberg konnte Peer nicht retten! Der gut gemeinte fake für die Horde dummer Klonkrieger der SPD (SesselfurzerParteiDeutschlands) wurde durch Yoda Wolf per Laserschwert enttarnt.
    Wer Peer wählt, wählt das Verderben. Der Kapfstern WDR wird vernichtet. Möge der Saft mit Euch sein. – UUUuuuuuuuh

  5. Norbert 20. Mai 2005 · 0:02 Uhr

    Vielleicht aber auch: „wer Schwarzmaler wählt, wird sich schwarz ärgern“

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.