„Wenn das Land jetzt in Zukunft nur noch schwarz ist – das macht
mir Angst.“

(Der Schauspieler Gunter Lamprecht auf der SPD-Wahlparty. Lamprecht hatte die Partei im Wahlkampf unterstützt.)


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

11 Kommentare

  1. pia_buckard 22. Mai 2005 · 20:23 Uhr

    ich kann mich günther lamprecht nur anschliessen.
    ich bin alleinerziehend und lebe von alg2.aus meiner sicht wird es für menschen wie mich noch katastrophaler werden-auch wenn nun neuwahlen anstehen,denen ich als spd mitglied sehr pessemistisch entgegensehe.

  2. pia buckard 22. Mai 2005 · 20:24 Uhr

    ich kann mich günther lamprecht nur anschliessen.
    ich bin alleinerziehend und lebe von alg2.aus meiner sicht wird es für menschen wie mich noch katastrophaler werden-auch wenn nun neuwahlen anstehen,denen ich als spd mitglied sehr pessemistisch entgegensehe.

  3. Seeb 22. Mai 2005 · 20:43 Uhr

    Immerhin ein großer Tag für BILD, Dieter Bohlen und dem Privatfernsehen. Sie sind die waren Gewinner des Tages! Endlich zeigt sich, wie erfolgreich ihr Bemühen war und wie sehr das Hirn des Volkes geschrumpft ist: Es ist schon nicht mehr erkennbar…

  4. Andreas Dellwo 22. Mai 2005 · 20:57 Uhr

    Heut ist der schönste Tag in meinem Leben…Endlich ist rot/grün weg! Ab morgen geht es aufwärts..

  5. Karl Napp 22. Mai 2005 · 21:15 Uhr

    Promis, die sich bei Parteien anbiedern, widern mich an.

  6. gogolores 22. Mai 2005 · 21:49 Uhr

    Andreas,

    mit wie wenig Du doch zufrieden zustellen bist!

  7. gogolores 22. Mai 2005 · 21:49 Uhr

    Andreas,

    mit wie wenig Du doch zufrieden zustellen bist!

  8. Marc 23. Mai 2005 · 1:12 Uhr

    @ Seeb

    Merkwürdiges Verständnis demokratischer Legitimation. Das Regieren könnte ja so schön sein, wenn es das ach so dumme Wahlvolk nicht gäbe, mit dem man es doch so gut meint. Deine Äußerung zeigt den – und diese Aussage gilt m.E. für sämtliche Parteien – rapiden Realismusverfall von Berufspolitikern.

  9. STALY 23. Mai 2005 · 2:06 Uhr

    Lamprecht ist ein Künstler, und die ertragen das Leben sowieso nur im Suff….

    ROTGRÜN konnte man auch nur noch im Suff ertragen

    bye bye Gerd!

  10. Klaus 23. Mai 2005 · 9:10 Uhr

    Mit schwarz/gelb wird man als ALGII-Bezieher auch zum Künstler, zum Überlebenskünstler.

  11. Xaver Sünkeler 23. Mai 2005 · 13:01 Uhr

    Die schwarze Politik, die von der SPD gemacht wurde, macht mir eigentlich mehr Angst, als die schwarze Politik, die von den Schwarzen gemacht wird.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.