Wie der WDR berichtete, ist mit einer höheren Wahlbeteiligung als vor 5 Jahren zu rechnen. Bis um 12 Uhr hätten einschließlich der Briefwähler 32,1 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgeben, teilte die Landeswahlleiterin mit. Bei der Landtagswahl 2000 lag die Zahl bei 30,9 Prozent.

Auch die beiden Kandidaten hätten bereits ihre Stimme abgegeben:

SPD-Spitzenkandidat und Ministerpräsident Peer Steinbrück kam mit seiner Frau Gertrud und seinen beiden Töchtern ins Wahllokal des Bonner Stadtteils Bad Godesberg. Entscheidend sei, ob rund 100.000 unentschlossene Wähler tatsächlich an die Urnen gingen, sagte er. Dies könne sich positiv für die SPD auswirken, aber: „Die Wahl kann auch verloren gehen.“ Allerdings stellte Steinbrück die Umfrage-Ergebnisse in Frage, die Schwarz-Gelb vorne sehen.

Im Gegensatz zu Steinbrück wollte sein Herausforderer, Jürgen Rüttgers (CDU), am Sonntag (22.05.05) keine Prognose mehr abgeben. „Wir warten mal die kommenden Stunden ab, dann sind wir schlauer“, sagte er an der heimischen Wahlurne in Pulheim und zeigte sich optimistisch: „Meine Stimmung ist wie das Wetter: sonnig.“

Es zieht sich wettermäßig (zumindest hier in Düsseldorf) bedenklich zu, ob sich das auch auf die Stimmung von Jürgen Rüttgers niederschlägt?


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

6 Kommentare

  1. politikinside@blogg.de 22. Mai 2005 · 17:25 Uhr

    Jetzt zählts! – Update 17:20 Uhr

    NRW wählt! Seit fast 5 Stunden sind nun die Wahllokale in NRW geöffnet und über 13 Mio. Men…

  2. paul 22. Mai 2005 · 17:48 Uhr

    Du meinst wohl, daß Steinbrück jetzt bibbert. Aber der ist trinkfest! Das kenn ich schon. Genauso Euer „Wirtschafts“-Minister Schartau. Der kann schlucken!

    Besser Rüttgers-Club, das prickelt wenigstens – als dauernd Bier und’n Korn. Der Bergbau ist toooooot, begreift es endlich!

    Im Ruhrgebiet gibt es jetzt mehr „Besserverdiener“ als Malocher. Ihr werdets in genau 12 Minuten sehen.

    Looooooooser!

    Looooooooser!

    Geht doch weinen!

  3. Jens 22. Mai 2005 · 18:03 Uhr

    Das wars! :(

    Das ist echt dramatisch! Wenn unsere Parteiführung nicht endlich aufwacht ist es zu spät!

  4. Bastian 22. Mai 2005 · 18:06 Uhr

    Ääääätttsssscchhhh….das habt ihr nun davon,immer große Klappe gehabt und jetzt seht ihr mal,wie sehr die SPD/Grüne Koalition abgestraft worden ist,die Menschen wollten sie nicht mehr.Seid nicht allzu traurig,stellt euch neu auf und gebt den anderen eine faire Chance.

    Bastian

  5. Jörn 22. Mai 2005 · 18:11 Uhr

    Hallo, ihr SPD-ler in NRW,

    ich haqbe das befürchtet, aber was soll es, soll die Lachnummer RR erst mal beweisen, was er kann.
    Die Niederlage muß akzeptiert werden und nun habt ihr Ruhe, Euch zu sammeln, die Wunden zu lecken und dann schnellstmöglich nach vorne zu blicken.

    Alles Gute für die Zukunft!

    Jörn

  6. Horst 22. Mai 2005 · 18:19 Uhr

    @

    Das ist ja eine Bestrafung! Vor allem die dicken zweistelligen Verluste der SPD bei den Arbeitern und den Arbeitslosen.

    Schlechtestes Ergebnis seit 1954…

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.