mitWesterwelle.jpg

Unter www.games.de habe ich gerade das „Kanzlerboxen – Schröder vs. Merkel“ gefunden. Je nach Präferenz kann man in die Rolle des Kanzlers oder seiner Herausfordererin schlüpfen und den politischen Schlagabtausch vornehmen. Guter Gag mit leider sehr geringem Spielspaß.
Nur echt mit dem „Nummernboy“ Westerwelle.

Schroederwins.jpg
Schröder wins


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

2 Kommentare

  1. Sozialdemokrat für Oskar 16. Juni 2005 · 1:41 Uhr

    Thorsten, ich kann mir schon denken, warum das „Kanzlerboxen sehr geringen Spielspaß bietet“:

    Nach einer gestern veröffentlichten Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins „Stern“ und des Fernsehsenders RTL kommen CDU/CSU wie in der Vorwoche auf 49 Prozent und hätten damit im neuen Bundestag die absolute Mehrheit.
    Die SPD verliert dagegen immer mehr an Wählerstimmen: Nun sinds nur noch schlappe 27 Prozent…

    Anders ausgedrückt: Die Merkel hat den Schröder bereits KO geschlagen ;)

  2. Axel Marr 16. August 2005 · 8:19 Uhr

    Hi die Politiker sollten nicht denken das die Einwohner von Deutschhland alles mit sich machen lassen die NSDAP Nachfolger sollten mal schön die Schnauze halten den Sie waren es die durch Ihre Bestechlichkeit Deutschland Ruiniert haben und die Partei namens Caoten Des Untergangs sollte eigendlich die Schulden von Deutschland bezahlen dann könnte Merkel mal von ALG2 leben.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.