dieKraftundich_Blog.jpg
Der_Praktikant a.D. auf dem Landesparteitag während der Rede von Hannelore Kraft

Macht euch bereit. Denn vor euch liegt ein Beitrag voll mit beispiellosen Enthüllungen und Hintergrundinformationen über den außerordentlichen Landesparteitag in Bochum. Nicht nur, dass ich in diesem Bericht geradezu sensationell die Identität des Pottbloggers enthüllen werde. Nein, ich werde euch auch enthüllen, wie ihr euren Bundestagsabgeordneten mal ganz allein für euch haben könnt. Zumindest, wenn euer Bundestagsabgeordneter aus Münster kommt und Christoph Strässer heißt.

Ich möchte chronologisch vorgehen. Den ersten Höhepunkt des Tages erlebte ich bereits, bevor der Parteitag überhaupt angefangen hatte. Ich muss vorausschicken, dass ich ein chronischer Morgenmuffel bin und es verabscheue, bereits morgens gutgelaunt und fit aufzutreten. In dieser Stimmung machte ich mich also auf nach Bochum zum RuhrCongress. Am Bochumer Hauptbahnhof bin ich dann mit der U-Bahn Richtung Ruhrstadion gefahren und war alles andere als aufmerksam. Nur fragte ich mich die ganze Zeit, woher ich den Mann da kannte, der mir etwa 6 Meter gegenüber in der U-Bahn saß. Bis es mir dann irgendwann aufging, dass das mein Bundestagsabgeordneter Christoph Strässer war. Der gute Mann fährt nicht etwa, wie es jeder Stammtischbruder von den Herrn Politikern erwarten würde, mit der Dienstkarosse zum Parteitag. Nein. Da sitzt er mit mir seelenruhig im Öffentlichen Personennahverkehr und verschwendet unser aller Steuern gar nicht. Wie ungezogen. Allerdings war ich zu der Zeit des Tages noch nicht gut genug drauf, um mich ihm vorzustellen und mit ihm darüber zu sprechen.

straesser_blog.jpg
Christoph Strässer (im roten Kreis): Mein Bundestagsabgeordneter fährt Bahn

Auf dem Parteitag selbst, habe ich dann zum ersten Mal seit dem 22. Mai Peer Steinbrück wieder gesehen. Er hielt eine flammende Rede, nach der mir mal wieder klar war, dass am 22. Mai der falsche Mann Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen geworden ist. Aber, um es mit Franz Müntefering zu sagen: „Peer, du trägst keine Schuld daran, dass die Wahl verloren ging. Der Zeitgeist war einfach gegen dich. Aber du bist ja noch jung…“ Ich hoffe sehr, Peer eines Tages wieder in irgendeinem sehr hohen Amt zu sehen und noch einmal Wahlkampf für ihn machen zu dürfen.

Wir waren ganz entzückt, als wir merkten, dass außer uns noch jemand live aus der Halle bloggte. Die Blogger sind unter uns und sie werden die Welt verändern, das habe ich schon immer gesagt. Der Pottblogger hatte im seinem Blog über die Veranstaltung berichtet und wir wollten natürlich wissen, wer uns da im eigenen Haus Konkurrenz machte. Also: E-Mail geschrieben und wenige Minuten stand er vor uns.
Und mein Gott, war der Mann gut ausgerüstet.. Nur mit seiner kleinen ausklappbaren Tastatur, einem Kabel und einem Superfotohandy schaffte er dasselbe, wie wir mit unserem gesammelten Equipment. Ich brauche definitiv mehr Geld, zumindest die Tastatur brauche ich auch.

Pottblogger_Blog.jpg
Der Pottblogger (links) mit Dirk vom Online-Team

24294402_6dab131db2_m_Blog.jpg
Das Equipment vom Pottblogger: So etwas brauche ich auch (Quelle:pottblog.de)

Auf der Veranstaltung habe ich dann auch zum ersten Mal den parlamentarischen Gegenpart des neuen NRW-Ministerpräsidenten gesehen. Hannelore Kraft wirkte jederzeit so, als könnte sie es noch mit einem Rüttgers in Bestform aufnehmen, wenn sie um fünf Uhr morgens aus dem Bett geklingelt wird.

Zum Schluss meines Arbeitstages gab es dann bei mir noch ein wenig Kopfschütteln, wie schnell sich so Legenden aufbauen können. Aufgrund eines Rechenfehlers, der die Enthaltungen aus der Rechnung genommen hatte, hatte ein Redner zunächst verkündet Jochen Dieckmann sei mit 96,31% der Stimmen gewählt worden. Als dies aufgefallen war, ergab die neue Rechnung „nur“ 94,3%, was immer noch grandios gut war. Spannend war dabei, der Kommentar eines Journalisten hinter uns. „Die rechnen hier ja jetzt auch wie bei der CDU.“ Fand ich aufschlussreich, wie die CDU da wohl rechnet.

DerRoteundich_Blog.jpg
Carsten und ich: Kopfschütteln über die Rechenkünste der CDU

Was ich heute gelernt habe:
Fahr Bus und Bahn; ich brauche eine ausklappbare Mini-Tastatur; Blogger werden die Welt übernehmen, oder zumindest aus der ersten Reihe darüber berichten, wenn die Welt übernommen wird; Zeigst du uns, zeigen wir dich

Den ganzen Weblog von Der_Praktikant a.D. findet ihr hier


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

20 Kommentare

  1. Jens - politikinside-Team 11. Juli 2005 · 19:41 Uhr

    *looooooooooool* Ich wusste es schon immer der Pottblogger wird zum Medien-Star ;-)

  2. Pottblog 11. Juli 2005 · 19:51 Uhr

    Nachlese zum SPD-Parteitag in Bochum

    Wie hier schon angekündigt, habe ich vom außerordentlichen Landesparteitag der SPD in NRW und der sich direkt danach anschließenden Landesdelegiertenkonferenz der SPD in NRW, die beide im Bochumer RuhrCongress stattfanden, gebloggt.
    Einen Tag spä…

  3. Jens - politikinside-Team 11. Juli 2005 · 19:51 Uhr

    Sachmal Thorsten da haste wohl auch mit ner Handycam rumgefummelt was? *g*

  4. Jens 11. Juli 2005 · 19:53 Uhr

    *LOL*

    Meine Abgeordnete habe ich auch schon vor dem Parteitag gesehen, sie parkte nämlich mit ihrem 3 Liter-VW Lupo (nix mit Benz S-Klasse oder so – um mal wieder ein Vorurteil wegzuräumen) auf der selben Etage des Parkhauses wie ich.

    Wobei ich zwei Dinge noch anmerken muss:

    1.) Ich bin nicht wg. der eMail vorbeigekommen, denn die konnte ich da ja noch gar nicht lesen. Das war eher Zufall – siehe auch meinen Bericht.

    2.) Wenn Du Dir auch die Tastatur holen willst – lies Dir unbedingt meine Erfahrungen (siehe Link des Beitrages) durch, und bestell sie am besten gleich im Internet. ;)

  5. Thorsten 11. Juli 2005 · 21:14 Uhr

    @ politikinside Jens

    Ich nehm eigentlich immer lieber mein Handy, so ist zwar die Qualität schlechter, aber die Leute merken nicht, dass sie fotografiert werden.

    @ pottblogger
    Hat mich trotzdem gefreut, dich mal gesehen zu haben. Auch wenn ich leider gerade nicht so viel Zeit hatte. Aber du mußtest dich ja auch über Handytarife unterhalten ;-)
    Was die Tastatur angeht, hab ich ein Handy von Sagem und bin damit glücklich, und muss mich mal bei Zeiten informieren, ob ich dafür auch was so Tolles kriege.

  6. bundestagswahl05.blog.de 11. Juli 2005 · 21:17 Uhr

    Na ja… Polenz wird eh gewinnen.

  7. Jens - politikinside-Team 11. Juli 2005 · 21:47 Uhr

    @Thorsten Stimmt ;-) *Klick* Und schon wurde man fotografiert ohne, dass man es merkt ;-)

  8. Nobbi 12. Juli 2005 · 0:55 Uhr

    Ähm, Thorsten? Jens ist bekannt wie ein bunter Hund *g*. Jedenfalls mir und den WebSozis, denn er war bei unserem ersten Treffen in Oer-Erkenschwick dabei:
    http://spdnet.sozi.info/websozis/wsde/index.php?mod=content&page_id=152&menu=1
    *g*

  9. Edelstrauß 12. Juli 2005 · 11:15 Uhr

    @ bundestagswahl 05:
    vielleicht – aber das ist in münster auch nicht schwer, lebt hier neben einer vielzahl an alternativen intellektuellen noch die mehrheit an einfach strukturierteren, konservativen personen – in die wählt wie immer polenz und seine partei. aber auch kein kunststück in münster – nur peinlich, wenn er, wie bei der letzten btw, doch verliert.

  10. Jens - politikinside-Tea, 12. Juli 2005 · 16:42 Uhr

    Und wer dol2day kennt, der muss Jens auch kennen :-) Als ehem. Internetkanzler und heutigen Redaktionsmitglied ;-)

    Wenn ich richtig gesehen habe, war das wohl in der Zeit als Jens noch Blond war ;-)

  11. Thorsten 12. Juli 2005 · 16:47 Uhr

    @ Nobbi

    Jetzt lass mich doch mal ein wenig übertreiben und den guten Jens mal ein wenig hypen. ;@)

  12. Jens 12. Juli 2005 · 17:52 Uhr

    *g*@Thorsten

    Aber übertreiben sollte man auch net, sonst hebt Jens noch ab *Scherz* ;-)

  13. Jens 12. Juli 2005 · 22:30 Uhr

    *fly high*

    … grins …

  14. Nobbi 12. Juli 2005 · 23:45 Uhr

    Ich könnte ja auch was über Carstens Haarfarbe schreiben oder darüber, wie Jens in Oer aussah und wie jetzt *g*. Aber da schweigt des Feiglings Höflichkeit lieber :-))).

  15. Jens - politikinside-Team 13. Juli 2005 · 0:18 Uhr

    Na Carsten trägt die Farbe der Saison ;-)

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.