screenshot_falsche_wahl (2).jpg
Noch vor dem Start hier exklusiv der erste Screenshot !

Letzten Montag startete, pünktlich zur Vorstellung des Wahlmanifests, der neu gestaltete Internet-Auftritt von spd.de. In dessen Gestaltung flossen, bspw. mit der Roten Wahlmannschaft, schon viele Erfahrungen aus dem Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen.

Heute nun beginnt die nächste Phase des Internet-Auftritts der SPD. Im Laufe des Tages startet die Seite www.die-falsche-wahl.de . Dieses Angebot wird sich ausschließlich mit dem schwarz-gelben politischen Gegnern befassen. Immer aktuell werden dort die Unklarheiten und Widersprüche von Merkel, Westerwelle und Co. aufgedeckt.

Ab sofort findet man ausserdem auf spd.de auch Videos, sowohl von bekannten Sozialdemokratinnen und -Demokraten, bspw. Franz Müntefering, als auch von prominenten Unterstützern.

Video-Muentefering.jpg


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

24 Kommentare

  1. Sozialdemokrat für Oskar 11. Juli 2005 · 16:37 Uhr

    Jetzt reißt mir aber die Hutschnur:

    Die ‚Feinde‘ der SPD in gelber Farbe zu tünchen und somit quasi als ‚Volksfeinde‘ zu brandmarken und gegen die so Stigmatisierten zu hetzen, könnte als singuläres Vorkommnis vielleicht noch als Fehltritt interpretiert werden, wenn man davon ausgeht, daß die SPD-Anhängerschaft keine besondere Sensibilität gegenüber den Opfern des Holocaust besitzt.

    Ein jüdischer Mitbürger, der den (gelben) Judenstern tragen mußte und die Mordmaschinerie des Nationalsozialismus überlebt hat, würde sich bei der Ansicht dieses Threads allerdings zu Recht fragen, ob denn ausgerechnet G E L B zur Deklarierung des gegnerischen Lagers herhalten muß.

    WENN ABER AUCH NOCH unmittelbar darunter eine Homepage der SPD im neugewählten B R A U N dargestellt wird, ist angesichts der horrenden Symbolhaftigkeit und Signalwirkung dieser beiden zueinander in konträrem Bezug gesetzten Farben der GIPFEL DER GESCHMACKLOSIGKEIT erreicht.

  2. bazinho 11. Juli 2005 · 17:16 Uhr

    Was die online Kampagne angeht, kommen wir ja richtig gut in die puschen. Kurz nach dem Start der Kampagnen Website jetzt die anti-schwarz-gelb Site und beide sind schon gut gefüllt und weit entwickelt.
    Bin mal gespannt was die schwarzen dagegen halten wollen. Vielleicht wieder so was dolles wie den Newsblog hier in NRW;)

  3. Der Wissende 11. Juli 2005 · 17:28 Uhr

    Eigentlich weiß jeder Sozialdemokrat (und auch Oskar), dass schwarz-gelb entweder für einen Fußballverein oder aber für eine mögliche Koalition CDU/CSU/FDP steht.

    Wenn man jedoch was negatives sehen will, dann kann man solche Kommentare schreiben.

    @Carsten: Sorry, soviel Irrsinn muss kommentiert werden!

  4. Jens - politikinside-Team 11. Juli 2005 · 18:03 Uhr

    @Sozialdemokrat Ähm Frage… Welche Farbe haben die beiden Parteien die Rot-Grün so gerne ablösen möchten? Rischtisch Schwarz und Gelb.

    Ich frage mich echt, warum immer wieder Verbindungen zum Nationalsozialismus gezogen werden muss..

    Da ändert die SPD die Farbe der CI und schon wird man mit der NSDAP in Verbindung gebracht.. Das finde ich echt lächerlich! Okay ich muss sagen, mit gefällt die Farbwahl bei der Bundes-SPD auch nicht, da gefällt mir das Design unseres Landesverbandes viel Besser! ;-) Aber mir würde nie einfallen hier plötzlich das NS-Regime hier reinzubringen…

  5. Sozialdemokrat für Oskar 11. Juli 2005 · 18:16 Uhr

    @ Jens

    Aber Herrn Lafontaine wegen seiner Verwendung des Begriffs ‚Fremdarbeiter‘ zu diffamieren, indem ihn Deine Genossen mit dem Nationalsozialismus in Verbindung bringen, scheint keiner in der SPD lächerlich zu finden. . .

  6. Oliver | websozis 11. Juli 2005 · 18:33 Uhr

    +—-+ .:\:\./:/:.
    | PLEASE DO NOT | :.:\:\:/:/:.:
    | FEED THE TROLLS!! | :=. – – .=:
    | | =(\ 9 9 /)=
    | Thank you! | ( (_) )
    | | /‘-vvv-‚\
    +—-+ / \
    | | @@@ / /|,,,,,|\ \
    | | @@@ /_// /^\ \\_\
    | | |/ ww( ) ( )ww
    | | \| _\,,\ /,,/_
    | | | (_____Y_____)
    /\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\

  7. Oliver | websozis 11. Juli 2005 · 18:34 Uhr

    Schade, hat das System leider alles linksbündig gesetzt.

  8. Jens - politikinside-Team 11. Juli 2005 · 18:48 Uhr

    @Sozi Na was hat den Oskar denn gemacht? Er fischt mit seinen Äußerungen am rechten Rand und streitet das auch noch ab, obwohl das voll offensichtlich war!

  9. politikinside@blogg.de 11. Juli 2005 · 18:49 Uhr

    Die falsche Wahl

    Das neuste NetzfundstückEins kann man sage…

  10. Klaus 11. Juli 2005 · 19:05 Uhr

    Das Video auf der Kampagnen-Seite ist gut gamacht. Könnte von mir sein ;-) Ansonsten machen die Schwatten schon wieder den zweiten Schritt vor dem ersten und nennen ihre Drohschriften Regierungsprogramm. Dabei hat Karlsruhe noch gar kein grünes Licht für Neuwahlen gegeben. Könnte sein, dass

  11. Jens - politikinside-Team 11. Juli 2005 · 19:07 Uhr

    Zu früh abgeschickt?@Klaus ;-)

  12. Klaus 11. Juli 2005 · 19:08 Uhr

    Das Video von Münte auf der SPD-Kampagnen-Seite ist gut gamacht. Könnte von mir sein ;-) Ansonsten machen die Schwatten schon wieder den zweiten Schritt vor dem ersten und nennen ihre Drohschriften Regierungsprogramm 2005 bis 2009. Dabei hat Karlsruhe noch gar kein grünes Licht für Neuwahlen gegeben. Was ist, wenn die Misstrauensgeschichte verfassungswidrig war und wir mit der Wahl bis 2006 warten müssen? Angie kann es dann in Blockadeprogramm 2005 bis 2006 (wegen der Mehrheit in Bundesrat und Vermittlungsausschuss)umbenennen.

  13. Klaus 11. Juli 2005 · 19:30 Uhr

    Jo, Jens, falschen Button gedrückt ;-)

  14. Sebastian Weigle 12. Juli 2005 · 1:10 Uhr

    Umgangstöne

    Wahlkampf ist kein Kinderspiel
    Im kommenden Wahlkampf gilt ein wichtiges Motto: Wenn der politische Gegner dich bemerkt, dann hast du getroffen. So ging es mir mit meinem letzten Blog, die Auseinandersetzung lässt sich nachvollziehen. Nur zum guten U…

  15. Hans 12. Juli 2005 · 14:33 Uhr

    Ist Naziparolen-Stiegler jetzt vollends durchgeknallt? Naja, eine Partei, die keine Chancen mehr für sich sieht, schmeißt wohl als letztes Mittel mit braunem Dreck um sich. Paßt ja zum neuen Design.

  16. Fredson 12. Juli 2005 · 15:49 Uhr

    Na, Hans, copy/paste für dich entdeckt?

    s. http://blog.nrwspd.de/archives/001090.php

  17. Hans 12. Juli 2005 · 18:10 Uhr

    Na Fredson, ein Problem damit? Kümmert euch lieber um Naziparolen-Stiegler.

  18. Jens - politikinside-Team 12. Juli 2005 · 20:28 Uhr

    Mittlerweile hat Stiegler eine Rüge von Müte bekommen. Ich persönlich fand die Äußerung von ihm total daneben.

  19. Fredson 12. Juli 2005 · 20:56 Uhr

    dito.

    Mich ärgert an solchen Entgleisungen immer auch, dass man damit nur den Hansens und Oskars und anderen semi-professionellen Schreihälsen Futter gibt.

  20. Bürger 13. Juli 2005 · 12:05 Uhr

    @ Klaus:

    Wer reihenweise Landtagswahlen verliert, braucht sich nicht zu wundern, wenn er im Bundesrat die zweite Geige spielt bzw. spielen muss.

    Was den Vermittlungsauschuss betrifft: wer wollte verfassungswidrig die Arbeit des Auschusses und damit die Befragung u.a. von Otto Schily beenden bzw. vermeiden? Es war die Bundesregierung.

    Wer hat den verfassungswidrigen Vorgang der Bundesregierung gestoppt? Das Bundesverfassungsgericht.

    Wer hast das Land in der Legislaturperiode 1998 – ? an die Wand gefahren und pöbelt dann rum? Rot-grün.

    Dafür gibt es bei der nächsten Bundestagswahl die Quittung.

    Mit dem unseriösen Wahlprogramm der SPD kann man kein Vertrauen gewinnen.

  21. Fredson 13. Juli 2005 · 12:15 Uhr

    Da geht jetzt aber einiges durcheinander:
    Otto Schily wird wohl nicht vor dem Vermittlungsausschuss aussagen müssen (wär‘ mir zumindest neu), sondern vor einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss.

    Ob was verfassungswidrig ist oder nicht stellt ja immer noch das BVerfG fest, dafür ist es ja nun da. Da zu unterliegen ist keine Schande sondern Teil des politischen Alltags. Passiert der CDU ja auch immer mal wieder.

    Und rumpöbeln tun hier nur Leute, die ganz sicher nicht rot oder grün (oder umbra) sind. (Orange steht bei denen meiner Erfahrung nach recht hoch im Kurs)

    Und ob der Kellner die Rechnung/Quittung bringt oder doch noch ’ne Runde, wird man dann ja sehen.

  22. Bürger 13. Juli 2005 · 12:28 Uhr

    Hat´tu recht (bezüglich dem Ausschuss).

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.