Wie Spiegel Online berichtet, hat Wittke mit seinem Verschwinden sein Büro in helle Aufregung versetzt:

Oliver Wittke , 38, Bauminister von Nordrhein-Westfalen, versetzte – gerade erst im Amt – sein Büro in helle Aufregung. Mit dem Alarmruf „Der Minister ist verschwunden“ verschoben ratlose Mitarbeiter Termine in Düsseldorf.
(…)
Der Fahrer sei in Köln gerade auf der Suche nach dem Chef, hieß es. Wenig später war Wittke wieder da und klärte die Angelegenheit auf: Er habe sich „im Dom verlaufen“.

Mich hingegen versetzt in Angst und Schrecken, dass er wieder da ist.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

13 Kommentare

  1. Jns - politikinside-Team 12. Juli 2005 · 17:35 Uhr

    *rofäääääääääääääääääääääl* Wie kann man sich bitte im Dom verlaufen? Okay er ist zwar groß, aber ich habe mich dort noch nie verlaufen ;-)

    *g*@Mich hingegen versetzt in Angst und Schrecken, dass er wieder da ist.

  2. Klaus 12. Juli 2005 · 18:46 Uhr

    Jens, vielleicht verläuft er sich demnächst auf dem Weg vom Bauministerium zum Landtag. Sollte zwar nicht möglich sein, aber … Er hat ja seine Dienstwagenfahrer, die kennen sich aus.

  3. Jens- Team 12. Juli 2005 · 18:48 Uhr

    *g*

    Also ich hätte nix dagegen wenn sich das gesamte Rüttgers-Kabinett in Düsseldorf verlaufen würde ;-)

    Ich muss gestehen ich habe mich damals in Düsseldorf verlaufen *g* Aber dank dem Stadttor habe ich schnell die Orientierung wiedergefunden ;-)

  4. Bürger 13. Juli 2005 · 12:09 Uhr

    Das könnte Dir so passen.

    Schwarz-geld bringt NRW (ist dabei)- im Gegensatz zur ehemaligen, abgewählten rot-grünen Landesregierung – auf Vordermann.

  5. Bürger 13. Juli 2005 · 12:10 Uhr

    Schwarz-gelb natürlich.

  6. Fredson 13. Juli 2005 · 12:18 Uhr

    „schwarz-geld“

    Jooohhoooo, das wird der Freud’sche des Jahres. Ich mach mir sofort ’n Screenshot und rahm‘ in mir ein!

  7. Jens - politikinside-Team 13. Juli 2005 · 18:08 Uhr

    Danke für den Witz@Bürger

    Hab selten so gelacht. Rüttgers hat bereits soviele handwerkliche Fehler gemacht, dass geht auf keine Kuhhaut.. Neue Schulden sind schon sicher, der Abbau von Arbeitsplätzen auch schon

    Gute Nacht NRW!

  8. Bürger 13. Juli 2005 · 23:25 Uhr

    Welche Arbeitsplätze bitte?

  9. Bürger 15. Juli 2005 · 11:11 Uhr

    Gut, keine Antwort.

  10. Sven 10. September 2005 · 10:42 Uhr

    Gut das die Herren der CDU nichts mehr kaputt machen können. Die Karre ist ja seit Jahrzehnten vor die Wand gefahren worden.

  11. Sven 10. September 2005 · 10:42 Uhr

    Gut das die Herren der CDU nichts mehr kaputt machen können. Die Karre ist ja seit Jahrzehnten vor die Wand gefahren worden.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.