Um 22.15 wird Franz Müntefering bei Maybrit Illners „Berlin Mitte“ zu Gast sein. In der ersten Sendung nach der Sommerpause bietet Maybrit Illner gleich noch einen weiteren Politiker auf. Der kommt zwar aus der politischen Provinz, was ihn aber nicht davon abhält eine dicke Lippe zu riskieren. Edmund Stoiber wird sich auf den weiten Weg aus München machen, um sich von Franz die Leviten lesen zu lassen. Wir dürfen gespannt sein. Um 22.15 geht es auf dem ZDF los. Das Thema der Sendung ist simplerweise „Wer soll uns regieren?“
Hier gibt es alle Infos zur Sendung.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

5 Kommentare

  1. Bürger 4. August 2005 · 23:06 Uhr

    Da hat eher ein Stoiber einem Bundestagsabgeordneten vor den Bug geschossen.

  2. Der Elephant 5. August 2005 · 16:34 Uhr

    Der Stoiber hat dem Franz verbal eine runtergehauen, um es geschmeidig auszudrücken. Und den Nullchecker von Verdi hat er auch gleich mitverputzt.

    Das war ein simples Spiel, hatten Müntefering und Co doch nichts in der Hand um die Fakten von Stoiber zu widerlegen.

    So schauts aus liebe Freunde.

  3. Patrick 5. August 2005 · 20:09 Uhr

    Herr Stoiber hat meiner Meinung nach keine Fakten auf den Tisch gelegt, er hat meistens nur Behauptungen aufgestellt. Zudem hat er sich offensichtlich, wie durch die Videoeinspielung verdeutlicht worden ist, selber widersprochen.

    @Der Elephant:
    Dein Freund bin ich übrigens sicherlich nicht.

  4. Hans Wurst 6. August 2005 · 13:57 Uhr

    Stoiber hat die Sendung dominiert, Müntefering war überaschenderweise sehr zurückhaltend, fast zahm wie ein Kätzchen

  5. aachen 8. August 2005 · 21:44 Uhr

    „Wer soll uns regieren?“
    Die Neoliberalisten sollen es tun! wird uns doch allenthalben von den abhängigen Medien eingebläut. Wieso dann die Frage? Zwiefelsohne stehen alle Bundestagsparteien doch dafür. Im einen unterscheiden sich die beiden eineiige Zwillinge dann doch: CDU bevorzugt die Brechstange bei der Umsetzung und die SPD setzt auf Dogmatiker die Zuckerbrot an das unmündige Volk verteilen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.