Gegenjederfuersich_100000.jpg

In nur einer Woche hat sich die Zahl der Downloads auf gegenjederfuersich.de verdoppelt und kratzt jetzt schon an der 110.000. Seit Anfang August hat es die Anti-Merkel Initiative vom Flaashrudel mit ihrer Musik gegen Merkel zur Aufgabe gemacht, zu verhindern, dass Angela Merkel Kanzlerin wird. Die inzwischen zwei Songs und zwei Videos gibt es völlig gratis. Ihr müsst nur auf das Banner unten klicken und den Anweisungen auf der Homepage folgen. Viel Spaß damit!

MP3-Downloads gegen Angela Merkel


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

8 Kommentare

  1. Carsten 13. September 2005 · 12:30 Uhr

    Tatsächlich sind es inzwischen sogar 4 Songs (ja – wir haben einen Gastkünstler!!!) und 2 Videos. Und heute abend wird es die Videos in besserer Qualität und in neuen Formaten (zum Beispiel für Sonys neue PSP) als Download geben.

  2. Sozialdemokrat für Oskar 13. September 2005 · 20:56 Uhr

    A L A R M !!! NEUER WAHLBETRUG !!!
    GIFTLISTE DER SPD AUFGETAUCHT!!!

    Geheime Streichliste Eichels:

    Berlin. Eine überraschend aufgetauchte, geheime „Gift-Liste“ über Haushaltseinsparungen von 30 Milliarden Euro aus dem Bundesfinanzministerium hat den Wahlkampf erheblich verschärft. CDU und CSU hielten Bundeskanzler Gerhard Schröder und Finanzminister Hans Eichel (SPD) deswegen neuen Wahl-Betrug vor. . .

    . . . Der Gift-Liste zufolge stehen auch tiefe soziale Einschnitte auf dem Prüfstand.

    Arbeitslosengeld-II-Beziehern drohe danach eine Kürzung der Leistungssätze um zwei Prozent sowie eine Schlechterstellung bei der Rente, wenn sie länger als zwei Jahre beschäftigungslos sind. Genannt werden ferner Kürzungen beim Arbeitslosengeld II. . .

    . . . Hinzu komme der geplante volle 16-prozentige Mehrwertsteuersatz statt 7 Prozent, wie er für Bücher und Lebensmittel gilt. Der Deutsche Kulturrat forderte Eichel auf, seine Vorhaben vor der Wahl bekannt zu machen.

    CDU-Generalsekretär Volker Kauder erklärte:
    „Schröder und Eichel planen neuen Wahlbetrug.“

    http://www.rhein-main.net/sixcms/list.php?page=fnp2_news_article&id=2491017

    Das ist doch der helle Wahnsinn!!!

    Merkel plant, die Mehrwertsteuer um nur 4% zu erhöhen, wohingegen Schröder die Mehrwertsteuer für Lebensmittel und andere Güter des täglichen Bedarfs von 7% auf 16% erhöhen will.

    Das ist mehr als eine VERDOPPELUNG der Mehrwertsteuer, genauer: eine Erhöhung um 129% (in Worten: Hundertneunundzwanzig Prozent Steuererhöhung) !!!

    Leute, laßt Euch nicht nocheinmal von Schröder & Co. verarschen — wählt stattdessen die Linkspartei !!!
    Einzig die Linkspartei wird keine Mehrwertsteuern erhöhen. Die einzigen Steuern, die wir erhöhen, betreffen die Reichen und Politiker — denn diese können es sich leisten.

    Am Sonntag deshalb: Erst- und Zweitstimme für die Linkspartei!!!!

  3. Anna-Lena 14. September 2005 · 0:30 Uhr

    Ohh der Kleine liest die Bild!
    Süüß

  4. Anna-Lena 14. September 2005 · 0:35 Uhr

    Im Ernst jetzt:
    Oskar, Du nervst.
    Erzähl doch Deinen Unsinn endlich mal den Leuten in Deinem eigenen Blog.
    Hier interessiert sich doch sowieso keiner dafür!
    Hey, tu uns allen was gutes und geh raus, mach Straßenwahlkampf! Geh in die CDU-Regionen, auf die Bauernhöfe. Überzeuge die Leute von der Linkspartei.
    Wenn Du es schaffst, zwanzig CDU-Wähler zur Wahl der Linkspartei zu bewegen, dann bekommst Du ein Geschenk von mir!

  5. Sozialdemokrat für Oskar 14. September 2005 · 1:59 Uhr

    @ Anna-Lena

    Du lockst mich: „Wenn Du es schaffst, zwanzig CDU-Wähler zur Wahl der Linkspartei zu bewegen, dann bekommst Du ein Geschenk von mir!“

    Soll das „Geschenk“ etwa ein unmoralisches Angebot sein?
    ;-)

  6. TylerDurden 14. September 2005 · 10:02 Uhr

    @ SfO

    Nicht nur, dass du mit deinen 16 Jahren schon weißt, wie man einen Computer bedient und nach der Schule auch noch Werbung für diese zweitklassige Partei machen kannst. Du kannst ja auch schon ein richtiger Sexist sein.
    Wow. Beeindruckend.
    Und jetzt geh und mach deine Schularbeiten.

    Das Internet ist voll. Geh weg!

  7. Sozialdemokrat für Oskar 15. September 2005 · 13:31 Uhr

    @ TylerDurden

    Du bist doch nur neidisch, weil Anna-Lena mit mir flirtet — Dich hat sie dagegen abblitzen lassen :P

  8. Sozialdemokrat für Oskar 15. September 2005 · 13:36 Uhr

    Hans Eichel: Rück die Liste raus!

    Bundeskanzler Schröder und sein Finanzminister Eichel setzen in der Haushaltspolitik ihren inzwischen sattsam bekannten Kurs des Tricksen und Täuschens fort. Dabei pfeifen es die Spatzen längst von den Dächern, dass Eichel konkrete Sparmaßnahmen in den Schubladen zurückhält.
    Im Wahlkampf 2002 wurden die Wähler über die tatsächliche Misere der Staatsfinanzen bewusst betrogen. . .

    Die Bürger haben ein Recht zu erfahren, mit welchen Einschnitten sie entsprechend den Plänen des Finanzministeriums nach der Wahl zu rechnen haben. Schröder und Eichel müssen die Karten auf den Tisch legen, sonst machen sie sich erneut des Wahlbetrugs schuldig.

    http://tinyurl.com/7rdad

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.