Am 16.8.2005 haben wir sie noch in der Blogosphäre begrüßt, die bloggenden CSU-Lederhosen aus dem Bayernland. Morgen wär der Blog „Blog4Berlin“ der CSU 1 Monat alt geworden. Dafür hätte es sogar einen freundlichen Glückwunsch von uns gegeben. Aber kann man das noch Blog nennen?

Seit es wohl an der Online-Strategie der CSU für die letzten Tage des Wahlkampfes – natürlich nur an öffentlich zum Verkauf stehende E-Mail-Adressen! – etwas Kritik in den Kommentaren des Blogs gegeben hat, wurde die Kommentierungsfunktion des Blogs nun einfach abgeschaltet. Kommentare in bisherigen Beiträgen wurden gelöscht – oder zumindest nicht mehr angezeigt.

Da hat die CSU sich aber ein Ei ins Nest gelegt: Eben noch über die technologischen Wunderwerke berichten, die man selbst in Bayern einsetzt und Stunden später schon andere Interaktions-Werkzeuge kassieren! In einigen Kommentaren haben die Leser des Blogs Klagen gegen die CSU im Falle von Spam angedroht. Und das mußte natürlich schnell unter den Teppich gekehrt werden.

Wer von der CSU in Bayern und über Bayern hinaus Gespräche über die Zukunft unseres Landes führen will und den gesprächsbereiten Lesern ihres Blogs die Tür vor der Nase zuschlägt, der sollte sich nicht wundern, wenn die Sympathiewerte für die Spitzenunionisten aus dem Süden eher geringer ausfallen. Das noch als professionellen Online-Wahlkampf herauszustellen, ist sich der Generalsekretär in Bayern nicht zu schade. Herr Söder: Weblogs nicht verstanden – Sechs – Setzen!

Auch wenn so der ein oder andere Troll in den Blogs schwer zu ertragen ist, aber bei uns dürft ihr weiter kommentieren – und ihr werdet’s nicht glauben, wir lesen die Kommentare auch. Und ganz selbstverständlich denken wir auch darüber nach, wie wir die Ernsthaftigkeit der Diskussionen hier – und den Umgang und Stil miteinander – fördern und verbessern können. Auch wir wollen aus unseren Erfahrungenm die auch nicht immer nur positiv sind, lernen.

Ganz spannend in dem Kontext auch ein Artikel bei Spiegel Online: Über die Wirkung und Substanz von Blogs in diesem Wahlkampf – ich meine ganz treffend analysiert. Wir stehen halt wirklich noch am Anfang der Zukunft… Im Netz hat sich die CSU davon schon verabschiedet.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

9 Kommentare

  1. Ra 15. September 2005 · 18:27 Uhr

    Hat die CSU wirklich den blog geschlossen? Irgendwie kann ich kein Kommentar mehr schreiben!?!
    *lol*, dies zeugt nur davon wie arm die CSU ist! Wenn die schon massenweise Kommentar gelöscht hat finde ich das ziehmlich sch**** von denen, dies förtet sich das Vertrauen der in die Politik,oder?!?

  2. Wahlen 15. September 2005 · 19:48 Uhr

    Ein Hoch für modernen Wahlkampf

    Dass sich Bayern einst für eine deutsche Leitkultur einsetzte, hat sich gelohnt. Eine Frucht davon ist der „moderne Wahlkampf“.

    Blick über den Zaun

    Proteststurm

    [Update 15.9.2005:] Wie die Spammings heute ab 9 Uhr ablaufen, …

  3. Mag 15. September 2005 · 20:11 Uhr

    „…In einigen Kommentaren haben die Leser des Blogs Klagen gegen die CSU im Falle von Spam angedroht. …“

    *lol* lächerlich. Mittlerweile hat sich wohl herausgestellt, dass es ein und dieselbe Person war, und zwar aus dem Grünenspektrum stammend, noch dazu maßgeblich für ein laut…hals propagiertes und protegiertes Blog mit ständiger Zensur (und zwar nicht, um Flooden/Flamen zu begrenzen, womit der ein oder andere nicht-linke Blogger schon mal behelligt wird) zuständig. Und diese Person kann drohen wie sie lustig ist, da sie eh keine Nachricht von der CSU bekommt.

    http://blog.magnusbecker.de/index.php?op=ViewArticle&articleId=90

  4. Kunstmann 15. September 2005 · 20:44 Uhr

    Bitterlich, wenn Politiker keine Meinungen aus dem Volk hören möchten. Insgesamt ist der Wahlkampf auch mehr auf Show und dem Hinterherhecheln der aktuellen Nachrichten gepohlt. Damit meine ich: Kaum gibt es die Nachricht, dass diese Möglichkeit nicht ausgeschöpft wird, schon gibts am Folgetag Blogs auf denen keine Informationen zu lesen sind. Meinungsaustausch über brisante Themen sowieso nicht. Da muss mehr kommen. Wir BRAUCHEN den Dialog.

  5. Maik 15. September 2005 · 20:45 Uhr

    Magnus Becker macht sich über Klagen-Androher lustig… das hat was *g*

    Ok, zum wirklich wichtigen, zum Thema:

    Ist doch nicht das erste mal, dass unsere lieben Christdemokratischen Freund ein Problem mit der Meinungsfreiheit im Internet haben. Im CDU-Forum wird doch auch zensiert was die Tasten hergeben. Dass die bei ein bisschen Gegenwind direkt die Kommentarfunktion in einem Blog abschalten, das überrascht mich in keinster Weise.

  6. Kunstmann 15. September 2005 · 20:46 Uhr

    Bitterlich, wenn Politiker keine Meinungen aus dem Volk hören möchten. Insgesamt ist der Wahlkampf auch mehr auf Show und dem Hinterherhecheln der aktuellen Nachrichten gepohlt. Damit meine ich: Kaum gibt es die Nachricht, dass diese Möglichkeit nicht ausgeschöpft wird, schon gibts am Folgetag Blogs auf denen keine Informationen zu lesen sind. Meinungsaustausch über brisante Themen sowieso nicht. Da muss mehr kommen. Wir BRAUCHEN den Dialog.

  7. Maik 15. September 2005 · 20:46 Uhr

    Magnus Becker macht sich über Klagen-Androher lustig… das hat was *g*

    Ok, zum wirklich wichtigen, zum Thema:

    Ist doch nicht das erste mal, dass unsere lieben Christdemokratischen Freund ein Problem mit der Meinungsfreiheit im Internet haben. Im CDU-Forum wird doch auch zensiert was die Tasten hergeben. Dass die bei ein bisschen Gegenwind direkt die Kommentarfunktion in einem Blog abschalten, das überrascht mich in keinster Weise.

  8. Söder_go_home 15. September 2005 · 22:55 Uhr

    Man muss sich das nur einmal vorstellen: keinen Söder mehr im Fernsehen, … das wäre doch etwas feines. Söder ist der falsche Mann am richtigen Ort – die CSU hat etwas besseres verdient! Gute Ideen sind ihm fremd. Söder hat sich nur raufgepuscht, das sagt die Süddeutsche und die vielen Blogsspots über ihn. Freunde, ich schalte jetzt mein Handy aus, sonst kommt die Söder-Abfall-SMS. Mehr zur Söder-Plage: http://www.sueddeutsche.de/,poll2/deutschland/artikel/39/45993/ oder http://hugo.muensterland.org/2005/02/27/soder-allerunterster-politischer-bodensatz/

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.