Er erhielt damit 200 von 210 abgegebenen Stimmen und wird auch weiterhin die Fraktion der SPD-Bundestagsabgeordneten führen.

Ich will aber auch nicht verschweigen, dass Angela Merkel heute auch als Fraktionschefin der Union bestätigt wurde. Trotz des schlechte Ergebnisses ihrer Partei und der CSU wurde auch sie im Amt bestätigt.

Damit wurde heute in beiden großen Parteien die Verhandlungsfürhrer für eventuelle Koalitionen im Amt bestätigt und wir dürfen gespannt sein, was die beiden in den nächsten Tagen aushandeln werden.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

7 Kommentare

  1. dominian 20. September 2005 · 20:44 Uhr

    Hi Leute.
    Da lassen wir doch mal die Kirche im Dorf!
    Die Antwort ist ganz einfach: http://www.derkanzlerbinich.de/

  2. Peter 21. September 2005 · 0:04 Uhr

    Bei Ebay wären 95,24% positive Bewertungen eine Katastrophe. Fragt sich jetzt nur noch, wie hoch die Parteien bieten wollen, um zu kaufen und sich kaufen zu lassen. Vor allem ist jedoch interessant, was am Ende rauskommt, und was der Wähler davon hat. Ich persönlich glaube ja, dass bei der jetzigen Konstellation keine der möglichen Regierungen die vollen vier Jahre überstehen wird.

  3. David 21. September 2005 · 16:20 Uhr

    Ich hoffe nur daß SPD und CDU/CSU das nicht ewig hinziehen. Ich meine es ist doch ganz einfach. ;)
    Es gab eine große Unzufriedenheit mit der rot-grünen Politik, deshalb hat Gerhard Schröder die Bestätigung seiner Politik nicht bekommen. Das finde ich schade, aber das ist nun mal so.
    Aber genauso so deutlich, hat sich eine Mehrheit der Deutschen gegen die Ausrichtung des Ultra Reformismus von Frau Merkel ausgesprochen.
    Damit haben meiner Meinung beide keinen Anspruch mehr dieses Land zu führen!
    Also her mit der großen Koalition ohne Schröder, ohne Merkel!

  4. Maik 21. September 2005 · 18:16 Uhr

    @David

    Aber wer soll es dann machen? Wullf? Müntefering? (letzterer würde mich natürlich mehr freuen).

    Zum Thema:

    Spitzfindig könnte man sagen, dass Merkel ein besseres Ergebnis hatte :D
    Aber, das die beiden als Fraktionsvorsitzende wiedergewählt werden, war irgendwie keine Überraschung. Aber, wäre lustig gewesen, dann wäre es in Berlin noch drunter und drüberer gegangen…

  5. Markus 21. September 2005 · 20:36 Uhr

    Ich finde besonders die Rolle der Grünen und der FDP interessant. Da ja niemand, aus verschiedensten Gründen, mit der Linkspartei reden will. Sind sie diejenigen die eine große Koalition erzwingen oder verhindern können.

    Im Hinblick auf die Grünen ist es übrigens besonders interessant, dass sie in ihrem Wahlkampf die Zweitstimme als „Joschka-Stimme“ benannt habe. Seltsam ist dann, dass er, sollte er nicht erneut Außenminister werden, in der Bundespolitik keine Rolle mehr spielen wird.

  6. David 21. September 2005 · 22:57 Uhr

    @ Maik

    Am liebsten wäre mir Peer Steinbrück ;)

  7. Martin 12. Oktober 2005 · 8:50 Uhr

    Jetzt geht es los! Schon haben wir eine Kanzlerin.
    Es gibt wieder viele neue Reformen. Bis jetzt alle Reformen waren nur Einschränkungen und Geldkurzungen … Ist das d. Sinn von Reformen?

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.