Heute tagen in Berlin die Gremien von Partei und Fraktion. Es wird davon ausgegangen, dass wir über die Personalvorschläge der SPD gegen 16.00 Uhr mehr erfahren. Hans Eichel hat vor der Präsidiumssitzung in Berlin bereits bestätigt, dass Peer Steinbrück als neuer Finanzminister in der großen Koalition arbeiten soll.

Eichel sagte: „Peer Steinbrück wird das gut machen.“ Schließlich sei die „unverantwortliche Blockade der Union im Bundesrat“ jetzt weg, und alle seien sich über die wirkliche finanzielle Situation im Klaren.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Ein Kommentar

  1. Ist Egal 18. November 2005 · 3:10 Uhr

    Genau Genossen,
    Haut die Kohle raus wie bisher, Geld ist genug da. Schließlich bekommen alle Beamten noch ein 13. Monatsgehalt und alle Gehälter am Monatsanfang und und und…. Und als abgewählter Ministerpräsident hat man ja in der SPD die beste Qualifikation für dieses Amt sowieso erreicht. Also: Viel Spaß beim Verrechnen

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.