Die Koalitionsverhandlungen auf Bundesebene laufen. Angela Merkel wird wohl Kanzlerin werden. Ein Grund zum Feiern fuer die Union? Wohl kaum. Im Augenblick ist sie mit Selbstzerfleischung beschäftigt. Das ist zumindest der Eindruck, der sich in den letzten Tagen einstellt. Da kämpfen die Jungen gegen die Alten. Die Annette Schavan mit Ede Stoiber. Und der NRW-CDU-Vorzeigegrinser Juergen Ruettgers ist sauer, weil er seine eigene Partei ueberfordert sieht.
Es liegt mir fern hier schon wieder von einem politischen Scherbenhaufen zu sprechen. Oder wieder den Untergang des Abendlandes an die Wand zu malen. Aber könnten die Herren und Damen von der Union mal bitte langsam ihr schlechtes Wahlergebnis aufarbeiten und dann bitte mit dem Planen der Zukunft anfangen? Ihre Partei schlechtreden können sie immer noch, wenn Juergen Ruettgers in ein paar Jahren seinen Stuhl in Duesseldorf räumen muss und Angela Merkel Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung geworden ist.

Uebrigens: Sorry, dass ich immer ue schreiben muss, aber ich bin gerade in Schweden und die schwedischen Tastaturen sind da etwas anders ausgestattet.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

5 Kommentare

  1. Wahlen 24. Oktober 2005 · 18:46 Uhr

    Management by Richtlinien

    Mit Angela Merkel wird es spannend – das Machtwort ist in Planung.

    Zum Thema passend

    Ausgewählt

    Aus externen Quellen ha- ben wir für nebenstehenden Beitrag unter diesem Link passende Fremdartikel zusammengestellt.

    Zufried…

  2. derteaser 25. Oktober 2005 · 8:58 Uhr

    Ich sag nur Wasserhövel vs. Nahles und Münte vs. Sozialdemokratische Partei Deutschlands

  3. Ulf Tesch 2. Dezember 2005 · 5:47 Uhr

    discount promethazine

    CDU kommt nicht zur Ruhe

  4. Ulf Tesch 2. Dezember 2005 · 5:47 Uhr

    discount promethazine

    CDU kommt nicht zur Ruhe

  5. Ulf Tesch 2. Dezember 2005 · 5:47 Uhr

    discount promethazine

    CDU kommt nicht zur Ruhe

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.