blumen.jpg

Wie man jetzt in 10 Minuten vom Münchener Hauptbahnhof zum Flughafen kommt und dass der Hauptbahnhof dann näher an die Stadt ran wächst (weil das ja klar ist!) hat Edmund Stoiber uns ja schon ausreichend erklärt. Und zwar so gut, dass mehrere Leute sich dazu inspiriert fühlten, seine Rede in Liedern zu verewigen. Die SPD in Bayern hat auf ihrer Homepage nun noch weitere Ausschnitte aus Stoibers Redeversuchen gesammelt.

Dank dieser Sammlung wissen wir jetzt auch, dass Stoiber sonntags im Garten gerne mal Blumen hinrichtet und wenn er das nicht selbst machen will, dann „sag ich meiner Frau, was ich alles tun würde, und dann macht sie es beziehungsweise mit dem Gärtner zusammen.“ Na, dann ist ja alles gut, Herr Stoiber!
Eine umfassende Auswahl rhetorischer Fehltritte hat der Spiegel nun zusammengestellt und unter dem Titel „Gestammelte Werke“ als Artikel veröffentlicht. Dort erfährt man dann auch, wie sich das mit dem gluderndern Lot und der lodernden Flut jetzt eigentlich genau verhält.
Wer sich also mal einen lustigen Stoiber-Nachmittag machen möchte, hat dazu nun ausreichend Möglichkeit. Viel Spaß!


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.