Eine bessere Erklärung kann momentan anscheinend niemand liefern, für einen rund 30cm großen Kokon, der selbst Wissenschaftlern Rätsel aufgibt.

1145868539_kokon-gr.JPG

In Dorsten passiert also etwas ganz Großes…


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

7 Kommentare

  1. Konservativer für Angela 26. April 2006 · 22:49 Uhr

    NRW-SPD Blog, du bist für mich die Bild-Zeitung unter den Blogs!

  2. TylerDurden 27. April 2006 · 13:05 Uhr

    Pfui Deibel.
    Abschneiden, verbrennen. Oder zumindest einen Glaskasten drüber, damit das, was da raus kommen wird, nich frei rumlaufen kann.

  3. Peter 27. April 2006 · 19:28 Uhr

    Oh mein Gott, Guido Westerwelle hat sich vermehrt :-O

  4. Benno 27. April 2006 · 23:24 Uhr

    @Peter:

    Urrggh! Die ganze Geschichte ist ja eh schon eklig genug — aber das löst jetzt so richtig einen Brechreiz bei mir aus. ;-)

  5. PePe 19. Mai 2006 · 0:01 Uhr

    und?
    was war´s nun?
    …vermutlich nur ein zu groß geratener Schimmelpilz :)

  6. ²³ 22. November 2007 · 20:28 Uhr

    DAS IST EIN SCHMETTERLING !!

    MEHR EIN NACHTFALTER SO JETZT WISST IHRS .

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.