In unserem Videopodcast kritisiert der Generalsekretär der NRWSPD Mike Groschek den geplanten Landeshaushalt der CDU/FDP-Regierung und macht deutlich, auf welche Kosten hier gespart werden soll. Zur geplanten Klage der Grünen gegen die Studiengbühren erklärt er die Position der SPD-Fraktion und macht klar, dass die NRWSPD sich weiterhin für ein gebührenfreies Erststudium und eine gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Uni einsetzt.

YouTube Preview Image

Hier der direkte Link zum Video bei youtube.com.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Ein Kommentar

  1. manni 7. September 2006 · 23:18 Uhr

    Zur geplanten Klage der Grünen gegen die Studiengbühren erklärt er die Position der SPD-Fraktion und macht klar, dass die NRWSPD sich weiterhin für ein gebührenfreies Erststudium und eine gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Uni einsetzt.

    Genauso, wie Franz M. sich gegen die Mehrwertsteuererhöhung eingesetzt hat….

    Wer glaubt so etwas denn noch?

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.