Archiv: Januar 2007



Überraschung auf dem Landesparteitag: Aus Frankreich kam direkt nach der Wahl von Hannelore Kraft ein Glückwunschschreiben der sozialistischen Präsidentschaftskandidatin Ségolène Royal.


Link: sevenload.com


Hannelore Kraft hat eine tolle, überzeugende Antrittsrede auf dem Landesparteitag gehalten.
Wir dokumentieren die Rede mit dem Titel „Orientierung und Verlässlichkeit für die Menschen – für unser Land“ hier als Video:

Teil 1:

Link: sevenload.com

Teil 2:


Link: sevenload.com

Teil 3:


Link: sevenload.com

(Das wäre geschafft. Nach 2 Tagen Rechnerarbeit (30 GB Material) und ächtzen und stönen meines armen Rechners ist die Rede von Hannelore Kraft jetzt online. Ein paar Impressionen folgen noch im Laufe der Woche.


Der Landesparteitag in Bochum hat Hannelore Kraft mit 95,6 % der Stimmen zur neuen Vorsitzenden der NRWSPD gewählt. Damit ist sie die erste Frau in diesem Amt.
Abgegebene Stimmen:

Ja: 410 / Nein: 18 / Enthaltungen: 1


Mittlerweile ist der Parteitag weiter forgeschritten und zu einem zentralen Punkt des Tagesplans gekommen: Hannelore Kraft hält ihre Rede und macht dabei ihrem Namen alle Ehre. Selbstbewusst und energisch wirbt sie für ihre Ziele als Kandidatin für den Parteivorsitz und motiviert die Delegierten zu kräftigem Applaus. Unter dem Motto „Zusammen neue Chancen schaffen“ zeichnet sie das Bild eines sozialen SPD und spart nicht an Kritik an der Landesregierung. Zuletzt bittet sie um Unterstützung, um nach dem Motto „´54, ´74, ´90 – 2010 mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Blut, werden wir die besten sein“ die SPD wieder zurück an die Regierung zu führen. Wie eine Genossin passend bemerkte war „Kraft in der Halle; Kraft für die SPD“. Delegierte und Gäste honorierten die Rede der designierte Parteivorsitzebde mit langanhaltendem Applaus und standing ovations. Angesichts dieser breiten und offenen Zustimmung, ist für den jetztigen Wahlgang ein gutes Ergebnis zu erwarten. Meine Zustimmung hat sie auf jeden Fall, aber als Mülheimerin und Frau könnte es ja auch nur schwer anders sein. Die Ergebnisse gibt es nach Bekanntgabe natürlich auch direkt im Netz.


Heute ist der außerordentliche Landesparteitag der NRWSPD. Diesmal sind wir in der Bochumer Jahrhunderthalle. Eine wirklich tolle Halle, in der wir zuletzt beim Programmkonvent vor der Landtagswahl im November 2004 waren.

Einziger Tagesordnungspunkt ist die Wahl einer neuen Landesvorsitzenden. Einzige Kandidatin ist Hannelore Kraft.

Kraft für NRW 01
Kraft für NRW 02
Aus Mülheim kommt eine große, begeisterte Unterstützergruppe

Wir werden natürlich den ganzen Vormittag über aus Bochum hier berichten.
Außer uns gibt es auch noch Berichte vom Parteitag im Parteitagsblog der Websozis und im Pottblog.
Alle Fotos vom Parteitag gibt es bei flickr.

Der Parteitag ist eröffnet, Bernd Faulenbach (SPD-Vorsitzender Bochum) hält das erste Grußwort.


Gerade kommt die Info aus München: Stoiber wird nicht mehr als Ministerpräsident kandidieren.
Und auch das Amt des CSU-Parteivorsitzenden wird er aufgeben.
Und tschüß.


Eine gut bekannte Situation: eine Journalistin befragt einen Politiker. Der will auf die Frage aber gar nicht antworten, sondern was ganz anderes sagen. Gestern wieder im ZDF heute-journal zu bewundern. Marietta Slomka will von Peter Ramsauer, Vorsitzender der CSU-Landesgruppe etwas über die Personalquerelen rund um Edmund Stoiber wissen. Ramsauer will darüber aber nun wirklich nichts sagen.

Seht selbst:

YouTube Preview Image

Im Bildblog gibt es eine schöne Zitatensammlung aus der Bild und BamS über die Stoiberkritikerin Gabriele Pauli.
Das zeigt mal wieder, mit welchen Attributen Politikerinnen von diesem „Leitmedium“ versehen werden: „schön“ und „attraktiv“.
So etwas wie „kompetent“ oder mutig“ kommt da nicht vor.

via: Indiskretion Ehrensache


Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.