Wie schon an anderer Stelle berichtet, demonstrierten am 7. März über 25.000 Menschen vor dem Landtag gegen die Veränderung des Artikels 107 der Gemeindeordnung.

Der Fraktionsvorsitzende der FDP im Landtag von Nordrhein-Westfalen, Gerhard Papke, bemerkte zu den Demonstranten:

null (Rheinische Post 09.03.2007)

Weiter kann man in den „Ruhr Nachrichten“ vom 13. März 2007 lesen:

null

Mitarbeiter der Stadtwerke in NRW Mitglieder der Mafia?


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

5 Kommentare

  1. Anke 13. März 2007 · 17:50 Uhr

    Es ist schon erstaunlich, wie die FDP über den öffentlichen Dienst denkt.

    Und in welchen Klischees wird da gedacht?

    Habe ich erstaunlich geschrieben? Mir fällt da jetzt eher erschreckend ein.

    Die Mitarbeiter haben Angst um ihren Arbeitsplatz und es war mit Sicherheit kein Vergnügen, bei dem Wetter und in dieser Form ihrer Besorgnis Ausdruck geben zu müssen.

    Wie soll man sich denn bei den Formulierungen fühlen?

    Traurig – diese Form der „Wertschätzung“.

  2. der rote jochen 13. März 2007 · 18:30 Uhr

    Hier geht es doch nicht nur um Arbeitsplätze. Wenn die Stadtwerke weiterhin Gewinne erwirtschaften, diese dann aber in der privaten Wirtschaft landen wer gleicht dann die Defizite beim ÖPNV, den öffentlichen Schwimmbädern etc.aus.
    Hier werden die Gewinne doch teilweise zur Subvention von Verlusten in anderen städtischen Betriebsteilen genutzt.
    Wer kann sich dann noch das Hallenbad leisten???

  3. Jens 13. März 2007 · 19:37 Uhr

    Wie sagte der CDU-Bürgermeister von Napp so treffend?

    (sinngemäß)
    Wenn VW nur den Käfer (Bestandsschutz!) hätte bauen dürfen, wären die heute auch pleite.

  4. 50hz 14. März 2007 · 11:35 Uhr

    Die Wortwahl der FDP ist unangemessen, was nichts daran ändert, dass die Änderung des Artikels 107 der richtige Schritt ist.
    @ Jens: Mal drüber nachgedacht wo VW heute stehen könnte, ohne VW-Gesetz? Der Staat als Unternehmer bremst, wo die Bremsen fallen, geht’s bergauf. Oder glaubt irgendjemand, wir könnten hier so fleißig bloggen, wenn Post und Telekom noch Bundesbehörden wären.

  5. Christian 14. März 2007 · 12:05 Uhr

    Die Folge der Änderung des Artikels 107 ist, dass Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden. Die Zeche zahlt der Bürger.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.