Ein wenig hat man sich ja schon draran gewöhnt: ständig kämpft die taz um ihr Leben und neue Abonnenten.
Diesmal geht es aber nicht um die Mantelausgabe, sondern um die NRW-Ausgabe. Die braucht 1000 neue Abonnenten um weiter überleben zu können. Angesichts der zunehmenden Konzentration in der NRW-Presselandschaft wäre es tragisch, wenn es die taz-nrw nicht mehr geben würde. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bloggen jetzt um ihren Arbeitsplatz:

TAZ NRW Blog Abo

„Arbeitslosigkeit nervt schon lange. Nun sind auch noch die 15 Arbeitsplätze bei der taz nrw gefährdet. Aber die sind noch zu retten, mit einem taz-Abonnement in Nordrhein-Westfalen. Also tun Sie was! Abonnieren sie die taz! Werben Sie für ihre Lieblingszeitung! Und retten Sie den Arbeitsplatz von:“

Nebenbei kann man die RedakteurInnen der taz endlich auch mal mit Bild kennenlernen. Und Galgenhumor hat man auch: den Werbebanner auf der Internetseite hat man gleich an ein Softwareunternehmen verkauft, das Jobs für Softwareentwickler anbietet.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.