Nachdem die Hessener Kollegin Andrea Ypsilanti einem Müntefering-Imitator am Telefon auf den Leim gegangen ist, stellen sich die Fragen: Was ist eigentlich echt im Internet? Wer steckt hinter den Twitter-Accounts Pofalla, Schaeuble und HelmutSchmidt? Und warum das alles?

Das fragte auch nrwspd bei Twitter und erhielt als sachdienliche Hinweise:

Von DonGomezAuf der Suche nach Sinn? Schon mal was von S. P. A. S. S. gehört. Soll Leute geben, die finden so was gut.“

Pattimaus dazu: auch die bild will – wenigstens einmal – eine quelle angeben können“

Nicht alle gefälschten Foreneinträge oder Twitternachrichten sind auf den ersten Blick so ironisch oder aberwitzig und somit eindeutig als Fake zu erkennen wie etwa diese Twitterbotschaft von Angie_Merkel: Dann mach ich mir lieber noch ein paar Gedanken wie ich den Bischöfen heute Abend erklären soll, das Hostien ab 2009 besteuert werden sollen “ Oder noch mal Nicht-die-Kanzlerin, diesmal unter dem Nickname angiemerkel: „Mal den Steinbrück anhauen, ob er noch Geld für nen Kaffee übrig hat„.

Garantiert echt: das Gezwitscher von Hubertus Heil.

Es lohnt sich, mal die Accounts von Pseudo-Politikern und -Politikerinnen bei Twitter durchzuschauen. Eine Auflistung gibt es bei Blog Age. Da ist alles dabei von amüsant bis unter die Gürtellinie. Auf jeden Fall hat man da ein gutes Thema für anregende Party-Gespräche.

Soeben stelle ich fest, dass die Twitter-Seite von OskarLafontaine von heute auf morgen gelöscht ist. Mitunter rätselhaft, dieses Web 2.0.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Ein Kommentar

  1. Anian 22. September 2008 · 17:17 Uhr

    Hier (http://www.twitter.com/trupoli) und und auf http://www.polixea-profile.de sind garantiert alle Aussagen und Politiker echt.
    Wenn man glaubwürdiges Web2.0 und Politik machen will geht es leider nicht anders als aufwändig die Identitäten zu überprüfen.
    Gerade in der Politik ist die Motivation zu gefälschten Accounts sehr groß.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.