So nun gibt es im zweiten Teil die beiden großen Parteien im schönen Bayern:

SPD und CSU.

Die SPD

Besucht man diese Seite fühlt man sich sofort zuhause: das vertraute Rot lacht einem entgegen, durch die Klarheit weiß man sofort wo man ist. Alles was man braucht, findet man auf den ersten Blick. Und das was es hier nicht gibt, das braucht man auch nicht. Das Kompetenzteam für die Wahl ist hier zu finden, das Wahlprogramm und das SPD TV. Auch Ottfried Fischer findet das gut und unterstützt in einem Wahlvideo. Auf der Homepage des Spitzenkandidaten Franz Maget findet man auch endlich mal einen Blog, indem er von seinen Erlebnissen im Wahlkampf berichtet.

Die CSU

Bei der CSU gibt´s gleich mehrere Seiten. Einmal die Homepage der Landespartei. Eiskalt- blaue Farbe bestimmt das Design. Hier bekommt man Bildschirmschoner, TV- Spots, einen YouTube- Kanal, Spiele und das herzzerreißende „Stolz auf Bayern“- Lied. Auf der Seite von Spitzenkandidat Günther Beckstein gibt es unter Service Autogrammkarten- sehr kundenfreundlich. Der Rest ist ganz schlicht- Biografie, Fotos von einer Bustour durch Bayern und 5 Fragen beantwortet er auch noch gerade.

Und dann ist noch das Team Beckstein aufgestellt.

Hier kann man seinen eigenen Unterstützer- Avatar basteln oder beim Fanshop schweinchenrosa T- Shirts mit der wundervoll kreativen „Kick it like Beckstein“- Abwandlung bestellen. Kapitän des ganzen Teams ist natürlich- wer hätte das gedacht- Dr. Günther Beckstein.  Wer dann noch nicht genug hat, bestellt nen Klingelton.

Meiner Meinung nach ein  bisschen zuviel des Guten, denn wenn ich gewollt hätte, wären da noch 20- andere CSU- Seiten gewesen. Da kann und will man nicht den Überblick behalten.

Für mich – ungelogen und nicht beschönt- hat die SPD den besseren Internet- Auftritt.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.