Nachdem beim letzten TV-Duell der republikanische Präsidentschaftskandiadt McCain mit seiner „That one“-Äußerung Furore machte, hat sich jetzt das „Der da“-Lager das Ganze zu Nutze gemacht. Mit einer eigens dafür kreierten Homepage, auf der die Biografie von „dem da“ zu lesen ist und die ersten Country-Remixe zu hören sind. Außerdem gibts natürlich nette Merchandisingartikel, von denen die ersten schon ausverkauft sind:

Nette Idee, oder?


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

2 Kommentare

  1. Zonk, The 10. Oktober 2008 · 16:01 Uhr

    Schon wieder so ein Ami- Dünnsinn! Haben wir als Partei keine eigenen Themen mehr?

    Wenn ja, dann verdienen wir es, mit unter 20% bei der nächsten Wahl vom Markt gefegt zu werden.

    Toll, Lena! Nette Idee! Klasse Beitrag! Setz, Dich! Nimm Dir `nen Keks!

  2. Bluesman 12. Oktober 2008 · 22:33 Uhr

    Da muss ich Mr.Zonk wieder mal zustimmen.Es entsteht hier der Eindruck als hätte die SPD kein eigenes Konzept.Entweder zeigt man mit dem Finger in Kindergartenmanier auf die CDU/FDP oder man bekundet seine Sympathien für Obama.Nie vernimmt man hier ein Wort der Selbstkritik,der kritischen Auseinandersetzung mit dem eigenen Handeln,der Darstellung eigener Konzepte oder den Entwurf einer sozialen Agenda.Ausnahme war der Clement Beitrag, da wurde auch mal kontrovers diskutiert.Aber das war ja VOR der Reanimation von Müntefering.Wenn dieser Blog den derzeitigen Zustand der NRWSPD beschreibt wären 20% immer noch eindeutig zuviel.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.