Dass NRW in den PISA-Untersuchungen in der Regel auf den letzten Plätzen landet, ist ja bekannt. Dazu hat der Generalsekretär der CDU in NRW jetzt wieder einen deutlichen Beweis geliefert. Laut der Pressemitteilung der CDU hat Sozialschauspieler Jürgen Rüttgers zur Wahl zum stellv. Vorsitzenden 20 Prozent mehr Stimmen bekommen. Das wären nach 55 Prozent vor zwei Jahren jetzt 66 Prozent (+20%). In Wirklichkeit hat er aber 77 Prozent ereicht. Vielleicht lernt Wüst ja noch den Unterschied zwischen Prozent und Prozentpunkten. Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben.

Mal sehen, wann sie den Fehler bemerken!


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Ein Kommentar

  1. Besim Karadeniz 2. Dezember 2008 · 21:54 Uhr

    Hihihi… mal sehen, ob sie auch Dreisatz berechnen können. :-)

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.