Keine Parteiveranstaltung wie jede andere für den SPD-Parteivorsitzenden Franz Müntefering. Beim traditionellen Neujahrsempfang der Stadtbezirks-SPD in Köln-Porz/Poll trat der frührere Vizekanzler nicht nur mit dem örtlichen Dreigestirn auf die Bühne und zeigte sich klatsch- und weitgehend textsicher, nein – als Präsent gab es für Münte auch noch das Ölbild „Unser Dreigestirn für Deutschland“, das unseren Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier als zupackenden Prinzen, Finanzminister Peer Steinbrück als hart arbeitenden Bauern und eben unseren Franz als liebreizende Jungfrau Franziska I. zeigt. Der Sauerländer Müntefering freute sich über die Auszeichnung: „Ich muss morgen gleich Peer und Frank anrufen und ihnen erzählen, dass ich der Schönste von uns bin.“


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

4 Kommentare

  1. ExSozi 10. Februar 2009 · 10:55 Uhr

    Für den Karneval reicht es gerade noch.
    Wie schön, wenn sich unglaubwürdige SPD Rechte wie Müntefering eben hierauf beschränken würden. Der Niedergang der Sozialdemokratie wäre evtl. noch umzukehren.

    Heute frisch:
    In Kelsterbach bei Frankfurt brauchen die verlogenen SPD Leute nach dem Flughafenausbauverrat jetzt schon Polizeischutz damit sie sich nicht den Bürgern stellen müssen.

    Das und die vielen anderen Begebenheiten bestärken mich in meinem unter Schroeder, Clement, Schmidt und Müntefering zu HARTZ IV-Betrug und Gesundheitsdeform Zeiten gefassten Entschluss: Diese SPD (SelektionsParteiDeutschlands) mindestens 10 Jahre klang nicht mehr zu wählen. Momentan denke ich über eine Verlängerung dieser Frist nach.

    Viel Spaß noch mit dem unbeschwerten Kanzlerkandidaten (Wer gab die Anweisung im Fall „Kurnaz“ die Beweismittel zu vernichten ?) bei 15 % sowie dem „starken Peer“. Ausser Wahlbetrugs- und Lügenkanzlerin Merkels Allerwertesten zu begutachten scheint ja nicht mehr viel zu gehen inner SPD.

    Ein enttäuschter Ex Sozi.

  2. Bluesman 12. Februar 2009 · 9:30 Uhr

    Auch hier muss ein Update her!Es heißt jetzt nur noch FRANK Steinmeier.Die Idee bringt bestimmt 3% mehr Wähler.Noch mehr würde es bringen auch das Stein weg zu lassen.Frank Meier,verstehste?Klingt fast wie Gerd Schröder.Dagegen Angela Merkel?Viel zu lang!Die von der CDU werden das bestimmt auf Angie kürzen.Dann solltet ihr mit Frankie goes to Kanzleramt kontern.Bloß keine Sachthemen!Ihr macht das schon richtig.

  3. Dennis 12. Februar 2009 · 9:58 Uhr

    Na, aber es ist doch schön, wenn auch die Enttäuschten noch regelmäßig hier im Blog vorbeischauen. Sachthemen kann man übrigens auf diversen Seiten in rauhen Mengen finden – unter anderem im Politikmonitor auf SPD.de. Der Blog ist ja eigentlich für etwas anderes gedacht.

  4. Bluesman 12. Februar 2009 · 10:52 Uhr

    @Dennis:Hört sich interessant an.Wofür ist denn der Blog gedacht?Klär doch mal die Besucher hier auf.Ein längerer Beitag dazu wäre wünschenswert.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.