In Haiti hat es ein Nachbeben der Stärke 6 gegeben.

Wie schon bei den Protesten im Iran wird auch bei der Katastrophe in Haiti Twitter als wichtiges Kommunikationsinstrument genutzt. Das sorgt offenbar dafür, dass Twitter zur Zeit den Ansturm nicht bewältigen kann. Das führt u.a. dazu, dass unser Twitterfeed auf dieser Seite hier nicht funktioniert:

    Error: Unable to access Twitter at URL (http://www.twitter.com/statuses/user_timeline/nrwspd.json?count=1). Verify service status. (HTTP code 301.)
Wer helfen möchte: bei tagesschau.de gibt es eine Übersicht der Spendenkonten.

Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.