Die SPD macht aus NRW wieder ein Fortschrittsland. Während die CDU stur auf Technologien des letzten Jahrtausends setzt, will die NRWSPD das Land endlich auch wirtschafts- und umweltpolitisch ins 21. Jahrhundert führen.

Dazu gehört erstens, den Klimaschutz auszubauen und zu einem Fortschrittsmotor zu machen. Die Investitionen in Umwelttechnologien schützen Lebensräume von heute und schaffen Arbeitsplätze der Zukunft.

Im Rahmen des Klimaschutzes wird die NRWSPD das Sofortprogramm „1 Million Dächer Solarthermie“ auf die Beine stellen, alte, ineffiziente Windkrafträder durch leise und leistungsfähigere ersetzen und die energetische Gebäudesanierung fördern.

Zweitens ist es wichtig, für sichere Energie zu sorgen – unter Schwarz-Gelb ist NRW zu abhängig von Öl und Gas geworden. Das wird die NRWSPD ändern. Denn diese Abhängigkeit bedeutet vor allem eins: hohe Preise für die Verbraucher.

Beim Thema erneuerbare Energien wird Hannelore Kraft NRW wieder auf die Überholspur bringen – die Landesregierung aus CDU und FDP hat Windkraft und Co. den Rückwärtsgang eingelegt. Genauso wichtig ist auch, Energie einzusparen. Die NRWSPD wird den Menschen helfen, Strom zu sparen. Eine Möglichkeit ist, Zuschüsse für sparsame Elektrogeräte zu geben.

Und drittens: Es muss wieder das Motto „Besser statt billiger“ gelten, um NRW zum Innovationsland zu machen. Der Schlüssel zu für gute Ideen ist die engere Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern und Unternehmern – sie ist Voraussetzung für Innovation und Erfindungen.

NRWSPD – für ein NRW der Zukunft!


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.