Die Genossinnen und Genossen aus Münster schreiben uns:

Solidarische Grüße aus dem Pipeline in Münster, wo wir mit vielen GenossInnen und Interessierten das TV Duell gucken.


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

2 Kommentare

  1. Thomas Schmidt 26. April 2010 · 19:37 Uhr

    Warum sollen wir alle 5 weitere Jahre diese Regierung ertragen müssen, wenn Frau Kraft die eindeutig bessere Wahl ist. Mit schwarz gelb gibt es nur weitere Dumpinglöhne und eien noch kältere Gesellschaft….

    Ganz widerlich ist die Tatsache wie sich Herr Rüttgers als Johannes Rau für ganz ganz Arme aufspielt…

  2. Neißner Gunter 26. April 2010 · 20:23 Uhr

    S.g.Angestellte /Kanditaten der SPD!
    Ich habe den Wahlschein für die Briefwahl schon ausgefüllt und für Ihre gewünschte Koalition gewählt.
    Nach der unklaren Aussage von Frau Kraft bezüglich der Zusammenarbeit mit den Linken werde ich, wenn Frau Kraft bis zur Wahl nicht verbindlich erklärt jegliche Zusammenarbeit mit den Linken auszuschließen, mir einen neuen Wahlschein holen und die CDU und die Grünen wählen.
    Ich, Rentner, 29 jahre im Stahlwerk Eisenhüttenstadt, dann 15 Jahre in Bielefeld in verantwortlicher Stellung in einer Gießerei gearbeitet, habe große Erfahrung mit den Genossen der SED, deshalb lebe ich lieber als Atheist unter einer christlichen Regierung, selbst wenn ich den christlichen Glauben, als Schwachsinn, selbst ablehne. Ich war ein dummer 8-Klassenschüler (in einem Klassenverband über 8Jahre), nach Facharbeiterprüfung Fachschule und Hochschule danach im Fernstudium absolviert. (Mutter alleinerziehend,2 Schwestern). Das Dümmste der CDU ist das Festhalten am derzeitigen Schulsystem.
    Frau Kraft sollte sich alles nochmal gründlich überlegen, denn es gibt in den alten Bundesländern Millionen Wähler, die ebenfalls mit den Linken nichts zu tun haben wollen, und auch so denken wie ich. Es gibt im Osten genug Menschen, die vergessen haben wie es unter der Knute der Genossen gewesen ist und aus Enttäuschung und in dieser Hinsicht „Dummheit“ die Linken wählen werden.
    Frau Kraft soll bitte unbedingt auch an die Mehrheitsverhältnisse im Bundestag denken, denn mit Ihrer unklaren Aussage zu den Linken hat Sie wahrscheinlich die Mehrheit der CDU/CSU/FDP im Bundesrat nach der Bundestagswahl gefestigt. Die SPD hat durch die Lügen des Verbrechers Mixa Vorteile bei der Wahlentscheidung der Wähler durch die vielen Kirchenaustritte erreicht, aber nun werden viele Wähler, wie ich entscheiden, dann doch lieber die CDU wählen.
    Es wäre gut, wenn ich eine Antwort von Ihnen erhalten würde und ob Sie meine Bedenken zum Wahlausgang zumindest in Teilen nachvollziehen können.
    In ferner Zukunft sollte sich die SPD das Ziel stellen, jeglichen Religionsuntericht aus den Lehrplänen der staatlichen Schulen zu streichen, damit die freien Gelder und Lehrer für notwendige Inhalte des Unterichts eingesetzt werden. Die Forderung
    des Grünenchefs auf staatlichen Untericht über den Islam ist der Gipfel der Dummheit.
    Mit freundlichem Gruß
    Gunter Neißner aus Bielefeld.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.