foto by: mfophotos

Einen Tag, nachdem die Sondierungsgespräche mit der Partei „Die Linke“ stattfanden, äußerten sich mediale Vertreter verschiedener Couleur und lobten die Konsequenz der rot-grünen Gesprächsteilnehmer.

WDR: „NRW-Linke nicht regierungsfähig“

Tagesspiegel: „Dann ist die Linke nicht mehr links“

Rheinische Post: „Ein Ende mit Schrecken“

Ruhrbarone: „Dead Man Talking – Jetzt muss Rüttgers weg“

Süddeutsche Zeitung: „Kraftvoll im Scheitern“

Wir in NRW: „Linke nicht fähig“

Stern: „Kraft beerdigt Rot-Rot-Grün“

Rot steht uns gut: „Rot-Grün-Rot an Linkspartei gescheitert“

Die Zeit: „Fünf Stunden Scheitern“


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

2 Kommentare

  1. Peter 23. Mai 2010 · 23:01 Uhr

    Hat die CDU doch im letzten Wahlkampf (BT-Wahl) richtig plakatiert: Wir haben die Kraft.
    Genau so ist es. Wer hat uns verraten… die Spezial Desolaten…

    Tut weh, aber so ist es, die SPD-NRW ist eine unfähige erzkonservative und unbelehrbare Truppe.
    Danke für die Wählerverarschung, würde mich über Neuwahlen sehr freuen, damit ich meinen schrecklichen Irrtum der SPD die 2.Stimme gegeben zu haben korrigieren kann.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.