In wenigen Minuten findet im Landtag ein Pressestatement mit Hannelore Kraft und Silvia Löhrmann statt. Rot-Grün plant eine Minderheitsregierung in NRW.

Hier könnt Ihr den aktuellen Artikel bei Spiegel Online lesen…


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

20 Kommentare

  1. UlliMueller 17. Juni 2010 · 13:38 Uhr

    Hat erst einmal meine Unterstützung!
    Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran! (?)
    ;-)

  2. UlliMueller 17. Juni 2010 · 13:53 Uhr

    Hallo Zonki,
    bevor du wieder etwas unrichtiges wie:
    >>
    „weil Du so schön die Freiheit der DDR – Bürger an der Zahl ihrer FKK- Strände messen magst“
    <<
    behauptes! Lerne wissenschaftlich zu arbeiten und finde das angebliche Zitat!

    • Gerd Schibulski alias THE ZONK 17. Juni 2010 · 17:42 Uhr

      @ Ulli
      Wieviel hast Du einem gezahlt, damit er für Dich das Wort „wissenschaftlich“ schreibt?
      Es sind Deine Worte, Du Möchtegerne- Wichtig! Musst hier im Blog nur mal schauen, wo sie stehen… reicht halt nicht aus in der großen Welt, irgendwelche Polit- Traktätchen zu zitieren, Du solltest mal „im Zustand freier Willensbildung“ lesen, was für einen Dünnsinn Du schreibst.
      Jetzt geh wieder spielen, und geh mal früh ins Bett, damit Du morgen früh wieder ausgeschlafen an Deiner Tüte ziehen kannst.
      *Förmchenwegnhemnachtgebetaufsprichtundulliinsbettschickt

      • UlliMueller 18. Juni 2010 · 9:23 Uhr

        Hi Zonki,
        nun hör ich mal auf dich, steh früh auf und zieh an der Tüte,
        mach alles wie du es möchtest und wieder ist es dir nicht recht! (siehe deinen Beitrag von 7:58

    • Gerd Schibulski alias THE ZONK 17. Juni 2010 · 18:51 Uhr

      @ Ulli
      “Und ich muss dir gestehen, ich denke, die Menschen an sich waren im Osten viel freier als hier im Westen und das mache ich daran fest, dass die Menschen so frei waren, dass sie sich am Strand nackig zeigten. ”
      Deine Worte. O-Ton.
      Lächerlich!

      • UlliMueller 18. Juni 2010 · 6:54 Uhr

        siehst du,
        da steht nicht dein bürgerlicher Begriff „Freiheit“!
        Dort steht, die Menschen waren freier*!
        Dort steht nicht, dass sie in Freiheit lebten.
        Zonki, zu den Anstandsregeln im Diskurs gehört es sich, dass man dem anderen zuhört, bzw. richtig liest. Du liest ein Wort und kannst es dann nicht in den inhaltlichen und textlichen Zusammenhang stellen Zusammenhang. -war es für dich ein Vorteil. dass man heute an den Hochschulen Titel und Abschlüsse kaufen kann?-
        .
        .

        * dazu, dass die Menschen als Mensch, soziales Individium, freier waren, bitte nicht wieder mit gesellschaftlöicher oder bürgerlicher Freiheit verwechseln, dazu stehe ich, weil mir das von vielen Menschen aus der ehemaligen DDR, auch von denen, die schon lang vor der Wende vor der staatlichen Repression in den Westen machten, bestätigt wurde. Aber das sind Begriffe, und erst Recht Gefühle Zonki, da weiß ich nicht, ob du …?

      • Gerd Schibulski alias THE ZONK 18. Juni 2010 · 7:58 Uhr

        @ Ulli
        06:54 Uhr hast Du den Krams da gepostet.
        Junge, Du ziehst aber früh am Tag an der Tüte…
        Aber sag mal, weswegen warst Du noch einmal genau im Knast – oder war es die Psych?
        Was hast Du da vor ein paar Monaten noch dazu geschrieben?
        Diese Differenzierung erscheint mir angesichts Deiner Beiträge hier doch geboten.
        Was schreibst Du nur für ein krankes Zeug…

  3. Dr. Albert Kapune 17. Juni 2010 · 14:25 Uhr

    Endlich! Ich habe der SPD bei der letzten Wahl meine Stimme gegeben, damit sie in NRW *regiert* – auch dann, wenn die Bedingungen nicht optimal sind. Und diese Stimme würde ich beim nächsten Mal bestimmt nicht noch einmal den Sozialdemokraten geben (nach den Ereignissen in SH und Hessen), wenn sie nicht jetzt wenigstens den ernsthaften Versuch unternähmen.

    Aber ich denke, dass sich durch eine gute Politik eine günstigere Basis für die nächsten Wahlen schaffen lässt. In diesem Sinne wünsche ich Rot/Grün jetzt viel Erfolg!

  4. Fred Kasulzke/Bluesman 17. Juni 2010 · 14:40 Uhr

    Respekt!
    Wenn jemand seinen Fehler einsieht und den Kurs ändert.Wenn ich ehrlich bin – ich hätte es nicht mehr erwartet.Macht was draus!

  5. 68er 17. Juni 2010 · 21:18 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch Frau Kraft,

    jetzt müssen Sie nur noch zeigen, dass Sie die bessere Arbeiterführerin sind, was ja eigentlich nicht schwer sein müsste bei diesem Vorgänger.

    Herr Rüttgers hatte uns versprochen, dass wir in dieser Legislaturperiode in den Grunschulen die Klassenstärke auf 15 Schüler reduzieren. Das ist doch eine sehr gute Idee und wird doch sicher von der SPD auch durchgesetzt.

    Mit freundlichem Gruß

    68er

    • UlliMueller 18. Juni 2010 · 7:40 Uhr

      Hallo 68er,
      nicht so schnell mit Zahlen hantieren, was nützt dir die Zahl 15, wenn die Betreuung dann durch 1-€-Jobber stattfindet.
      Wir brauchen für unsere Schulen,
      -eine bessere Ausrichtung (die Lernenden in den Mittelpunkt stellen).
      -eine bessere Ausstattung, von schönen Gebäuden mit schönen Klassenräumen, über Stühle, Tische bis Lernmittel.
      -ein besseres Personal, quantitiv, wie qualitativ, ganz besonders in der Betreuung des Ganztagsbereichs.
      -…

  6. UlliMueller 18. Juni 2010 · 9:19 Uhr

    hallo >“Gerd Schibulski alias THE ZONK

    18. Juni 2010 · 7:58 Uhr“<,
    wie schreibst du so schön, "@ Ulli
    06:54 Uhr hast Du den Krams da gepostet.
    Junge, Du ziehst aber früh am Tag an der Tüte…"
    na ja, mal wieder nichts inhaltliches von dir, außer asoziale Anmache. Wieder mal Thema verfehlt.
    Jung, hab dir doch schon so oft die Hand hingehalten, mach doch mal was draus!
    Zum Therma,

    ist doch interessant, dass die SPD sich trauen will, da ist man doch schnell dabei, um einige sinnvolle, hofnungsvolle Inhalte oder Wünsche anzubringen. Ein möglicher Neuanfang für Rot-Grün! (?) Diesmal mit stark rotem Flangendruck. Das könnt was werden. Sicherlich, die (ökonomischen) Rahmenbedingungen, der reaktionäre, journalistische Mob wartet jetzt schon auf die ersten Fehler. Die politischen Akteure sollten vorbereitet sein, die Hausaufgaben gut erledigen und mal nach Außen auch Freude am Regieren zeigen.
    .
    und nicht vergessen, (nur) der frühe Wurm fängt den Vogel

  7. chrisf 18. Juni 2010 · 21:54 Uhr

    Um den leidigen Spruch „Mit den Stimmen der Linken zum MP gewählt“ ein für alle Mal aus der Welt zu schaffen, sollte sich die ganze SPD-Fraktion bewusst und angekündigt in den ersten 3 Wahlgängen der Stimme enthalten und erst im 4. Wahlgang geschlossen für HK stimmen – vorausgesetzt, die 4 Wahlgänge können alle am selben Tag durchgeführt werden. Nur so kann man – pardon!- dem Rüttgers das Maul stopfen.

  8. ebook leser 19. Juni 2010 · 16:22 Uhr

    Ich bin wirklich mal gespannt, wie lange das mit der Minderheitsregierung der SPD hält. Wenn das länger von Bestand ist und auch für das Land gut ist, wäre das ein neues Regierungsmodell gegenüber den bestehenden. Die FDP muss sich auch mal überlegen, was sie mit ihrer Verweigerungshaltung bezwecken will. Auch bei der SPD vermisse ich Bewegung in den Sachfragen. Wie auch immer es verspricht spannend zu werden.

  9. S. Röck 19. Juni 2010 · 16:28 Uhr

    Die Entscheidung für die Mindereitenregierung ist überfällig und notwendig. Das Gehabe um die Linkspartei ist überflüssig und lächerlich.

  10. Norbert 5. Juli 2010 · 18:55 Uhr

    Das wird in NRW doch die reine Rückabwicklungs-Nummer von Schwarz-Gelb. Wie arm sind wir eigentlich, dass wir keine Alternativen zu bieten haben… Stattdessen machen wir da weiter, wo wir von 1995 – 2005 auf ganzer Strecke versagt haben.

    Ich glaub, ich spinne! Wem soll ich eigendlich noch empfehlen, SPD zu wählen? Und warum sollte ich das tun? Ich weiss es nicht mehr

  11. UlliMueller 6. Juli 2010 · 18:10 Uhr

    Keine Schulreform, kein Klimaschutz, mehr Schulden, … da müssen sich die Minderheiten ihre Mehrheit wohl áus dem demokratiefreien Sektor, bei Haselnuss-Gelb holen

  12. Gerd Schibulski alias THE ZONK 15. Juli 2010 · 8:57 Uhr

    Hanni und Nanni regieren das Land!
    .
    Klasse Start:
    Erst die Linkspartei- Lüge, dann die Verschuldungslüge und sofort die Weichenstellung für das Zurückbomben in die Steinzeit (z.B. Schulpolitik).
    Genau das, was jetzt also „grosser Wurf“ und programmatische Ausrichtung gefeiert wird, hat uns damals die Regierungsgewalt gekostet.
    .
    Inhalte? Programm? Nichts!
    .
    Aber Hauptsache, „wir“ sind MP.
    .
    Die CDU kanns nicht.
    Aber diese NRW- SPD auch nicht…
    .
    Und jetzt viel Spass, Hanni und Nanni, ihr könnt Euch im Gesäß der Linkspartei schon mal `ne steuerfinanzierte ministerpräsidentielle Lichtleitung legen lassen, so wie ihr den Linken genau dort reinkriechen müsst!
    Richtet Euch im parteilichen Blinddarm der Linkspartei ne hübsche Sitzecke mit Kaffeeautomat ein, denn ihr werdet dort mehr Zeit zubringen, als ihr denkt!
    .
    Fazit: Die (NRW-) SPD wird langfristig weiter an Profil verlieren…

    • UlliMueller 10. August 2010 · 12:53 Uhr

      Hallo,
      war mal so richtig schön in Urlaub,
      selbst das absolut schwachköpfige Geschreibe unseres Zonkiblues ist nur noch zum Schmunzeln, dem fällt auch nichts mehr ein.
      Inhalte hatte er noch nie, jetzt auch keine Einfälle mehr, nur noch Einfälltigkeit.

  13. Fred Kasulzke/Bluesman 17. Juli 2010 · 7:48 Uhr

    http://www.taz.de/1/politik/schwerpunkt-ueberwachung/artikel/1/klarnamen-fuer-das-internet/

    Beim lesen der Taz stieß ich auf obigen Artikel der mich doch stark an den NRWSPD Blog erinnerte und den ich der geneigten Leserschaft nicht vorenthalten möchte.
    By the way-schöne Grüße an Herrn Schibulski/Zonk

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.