Links und rechts

„Wir sind nicht links oder rechts, wir sind vorne“ – diesen alten, immer wiederkehrenden Spruch beanspruchen nun auch die NRW-Piraten für sich. Die Ablehnung der Links-Rechts-Unterscheidung klingt irgendwie hip, muss aber deswegen nicht unbedingt gehaltvoll sein, wie Norberto Bobbio schon 1994 in seiner Streitschrift anmerkte. Seine Argumentation in zehn Thesen zusammengefasst:

  1. Es gibt logische Gegensatzpaare, die Phänomene allumfassend abgrenzen. (Beispielhaft lassen sich hierfür aufzählen: Krieg vs. Frieden, Klarname vs. Anonymität oder schwanger vs. nicht-schwanger.)
  2. Bei der Frage, ob einer der beiden Gegensätze einen wünschenswerten Zustand darstellt, gibt es extremistische und gemäßigte Ansichten.
  3. Die Unterscheidung „Links oder Rechts?“ ist keine Modeformel sondern als Pendant zum demokratischen Kampf um Mehrheiten mehr als zweihundert Jahre alt.
  4. „Links“ und „Rechts“ sind symbolische Begriffe für gegensätzliche politische Wertvorstellungen.
  5. Bisweilen werden sie fälschlicherweise mit Begriffen wie „Emanzipation“, „Tradition“, „Hierarchie“ oder „Freiheit“ gleichgesetzt.
  6. Das passende Gegensatzpaar für „Links oder Rechts?“ – philosophisch vertreten durch Rousseau und Nietzsche – ist Gleichheit vs. Ungleichheit.
  7. Debattiert werden in diesem Zusammenhang Mechanismen, die in konkreten Umständen Unterschiede zwischen Menschen produzieren.
  8. Die Streitfrage zwischen „Links und Rechts“ ist: „Ist dieser konkrete Mechanismus gut für die Menschen?“
  9. Damit kommt es in letzter Konsequenz im Kampf um die politische Deutungshoheit, was genau unter „Gerechtigkeit“ zu verstehen.
  10. In demokratischen Gesellschaften war dies immer eine zentrale Frage, welche Politik bestimmt hat.

Diejenigen, die meinen, dass diese Frage neben weiteren wichtigen Problemstellungen keine Rolle mehr spielt, sollten zumindest eine stichhaltige Begründung liefern.

Bild: jonathan.broderick/Flickr; Lizenz: CC-BY-NC-ND


Du kannst die Kommentare zu diesen Artikel durch den Kommentar-Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.