Archiv: Autor

Eine bessere Erklärung kann momentan anscheinend niemand liefern, für einen rund 30cm großen Kokon, der selbst Wissenschaftlern Rätsel aufgibt.

1145868539_kokon-gr.JPG

In Dorsten passiert also etwas ganz Großes…


Manchmal wundere ich mich nicht, wenn ich die Bild-Zeitung aufschlage. Zum Beispiel heute:

arnulf_baring_in_bild.jpg


„Chaos durch Unfähigkeit“

Zumindestens laut unserer Fraktionsvorsitzenden Hannelore Kraft, die gerade spricht.


Eben lief hier im Ruhrkongress gerade das Video „60 Jahre NRW“. Hier könnt ihr es euch anschauen:


Ein Herrenmagazin hat die am besten gekleideten Männer der Republik geehrt und kommt beim WASG/PDS/Línkspartei-Frontrunner Oskar Lafontaine zu einem eindeutigen Urteil: Das Styling von Linkspartei-Fraktionschef Oskar Lafontaine sei „so verzweifelt elegant, dass es schmerzt“. Wenn es doch nur das Styling wäre, das schmerzt…


„Noch nie hat ein Kanzler alle Stimmen aus der Koalition bekommen, von Konrad Adenauer angefangen bis zu Gerhard Schröder“

Das sagte NRWs Ministerpräsident Jürgen ‚Isch bin der Vorsitzende der Arbeiterpartei‘ Rüttgers zum heutigen Ergebnis der Kanzlerwahl.

Stimmt aber nicht. Gerhard Schröder hat 1998 nicht nur die Stimmen der Koalition, sondern auch noch zusätzlich Stimmen aus der Opposition erhalten.


Die Reden von Matthias Platzeck, Gerhard Schröder und Franz Müntefering stellt der SPD-Podcast als MP3s zur Verfügung.


n-tv hat heute die Ergebnisse der jüngsten Forsa-Rangliste der kompetentesten Politiker veröffentlicht. Und siehe da: Die Top-5 wird durch Politiker meiner SPD geradezu dominiert.

Nicht genug, daß unser neuer Vorsitzender Matthias Platzeck (der im übrigen in meinen Augen auf dem Bundesparteitag eine sehr gute Vorstellung abgeliefert hat) sofort die Pole Position einnimmt und den niedersächsischen Ministerpräsidenten Wulff damit auf Platz 2 verdrängt, die folgenden Plätze werden durch Franz Müntefering, Peer Steinbrück und Peter Struck belegt. Allesamt haben seit der Bundestagswahl steigende Kompetenzwerte zu verbuchen.

Unsere künftige Kanzlerin folgt dagegen auf Platz 6.



leereversprechen.jpg

Gerade ist mir was aufgefallen: Obwohl CDU, CSU und SPD ab Montag ja zu Koalitionsgesprächen zusammenkommen, scheinen die Konservativen dies im Netz noch nicht mitbekommen zu haben.

Wo die SPD Ihre Negative-Campaigning-Sites www.die-falsche-wahl.de und www.merkel-tv.de inzwischen abgeschaltet hat, wird bei der CDU auf den Sites www.leere-versprechen.de und www.wahlfakten.de weiterhin munter auf den neuen Koalitionspartner eingedroschen.

Was denkt Ihr? Gehört sich das? Ist es schlechter Stil oder ist es nur konsequent auch im Netz weiterhin offen zu zeigen, daß man eigentlich nie zusammenarbeiten wollte? Sind die Sites dafür nicht zu polemisch?

Aber vieleicht liegts auch daran, daß Angie auf Ihrer Site immer noch nicht gemerkt hat, daß die Wahl inzwischen vorbei ist ;-)


Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.